Baby-Pause: Weiterbildung und Umschulung für Eltern in Karenz

Berufswiedereinstieg in Wien und den Ländern

10.Aug 2017

Kinder bringen einige Veränderung in unser Leben. Während der Zeit der Kinderbetreuung beziehungsweise Karenz-Zeit stellt sich vielen Eltern die Frage, wie sie ihre beruflichen Möglichkeiten verbessen können. Meist lautet die Antwort: Weiterbildung und Umschulung für Eltern. Einerseits geht es natürlich darum, Beruf und Familie mit dem neuen Tagesablauf zu vereinbaren. Auf der anderen Seite auch um die finanzielle Basis für ein gutes Auskommen. Denn für Versorgung und Bildung der Kinder müssen Eltern heute tief in die Taschen greifen. Vor allem Frauen wollen nach einer Baby-Pause gerne beruflich umsatteln. In Österreich und vor allem in der Bundeshauptstadt Wien, gibt es mehrere Angebote, die ganz besonders junge Mütter in der Orientierung und im Berufswiedereinstieg unterstützen.

Babypause: Weiterbildung

Welche Möglichkeiten es gibt, haben wir für dich herausgefunden.

1. AMS Arbeitsmarktservice Österreich

Die erste Anlaufstelle in Österreich ist das Arbeitsmarktservice mit einem vielfältigen Angebot in Sachen Weiterbildung und Umschulung. Frauen und Männer werden in ihrer jeweiligen regionalen Geschäftsstelle in der aktiven Gestaltung des Wiedereinstieges unterstützt. Das AMS bietet Beratung und Orientierung für mögliche Umschulungen und Weiterbildungsangebote. Die Broschüre „So gelingt Ihr beruflicher Wiedereinstieg“ erhältst du als Leitfaden für deine Planung im Downloadformat. In allen Bundesländern gibt es das AMS-Kursangebot „Wiedereinstieg mit Zukunft“. Auch Informationen über Kinderbetreuungsplätze kannst du über das AMS einholen.

2. abz*austria in Wien

Das abz*austria ist eine Bildungsberatungs-Stelle in der Frauenförderung. Es bietet ein Angebot an Kompetenz-Trainings, und unterstützt dich bei der Entwicklung deiner Lern- und Arbeitsstrategien. Über das abz*austria kannst du zum Beispiel deinen Pflichtschulabschluss nachholen. Es bietet auch individuelle und kostenlose Einzelberatung. Außerdem gibt es Workshops, die dich dabei unterstützen, wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen. Eines der erfolgreichsten Förderprogramme des abz* ist die FiT Ausbildung. Dabei wird ein Karriereplan entwickelt, der dich in eine fundierte Ausbildung für „Frauen in der Technik“ führen kann. Dieses Bildungsprogramm wird über das AMS finanziert. Das abz*austria ist ein Non-Profit-Unternehmen für Gleichstellung am Arbeitsmarkt und in der Wirtschaft.

3. waff – Wiener ArbeitnehmerInnnen Förderungsfonds

Der waff ist eine weitere Bildungsförderungsstelle der Stadt Wien. Über Fördermittel der Gemeinde aber auch des Europäischen Sozialfonds (ESF), werden die Beschäftigungschancen am Wirtschaftsstandort Wien für Frauen und Männer gleichermaßen erhöht. Das Service des waff umfasst Beschäftigte, Arbeitssuchende, Jugendliche, Unternehmen und Betriebsräte. Für den weiterführenden Bildungsweg, steht das waff-Bildungskonto zur Verfügung. Es unterstützt berufsbezogene Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen von arbeitslosen und beschäftigten WienerInnen. Ein Bildungsbonus unterstützt AbsolventInnen einer Lehre. Die jeweiligen Kurse müssen aber bei einem vom waff anerkannten Bildungsträger absolviert werden.

Das berufsbildende Angebot des waff umfasst die Themen: Berufliche Orientierung, Bewerbung, Basisbildung, Lehr- und Schulabschlüsse.

Sowie die Bereiche: Technik, Handel, Gewerbe, Persönlichkeit, Kommunikation, Landwirtschaft, Umwelt, Ökologie, Gesellschaft, Politik, Wohnen, Lebenskultur, Wissenschaft, Religion, Ethik, Sprachen, Familie, Partnerschaft, Erziehung, EDV, IT, Internet, Gesundheit, Ernährung, Wellness, Management, Recht, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Medien.

Deutsch
Sende diese Seite an einen Freund