Hatschi! Fit durch die Erkältungszeit in der Schwangerschaft

Einfache Tipps, die Husten, Schnupfen & Co. verhindern oder lindern

12.Nov 2017

Niesen, Husten, Gliederschmerzen. Ach, vielleicht auch noch Fieber. Oje!
Es ist wieder mal soweit: sie ist da, die schniefende Erkältungszeit.

Richtig fies ist so eine Erkältung, wenn du gerade schwanger bist. Aber erst mal: keine Sorge!
Dein Baby wird von deinem Immunsystem richtig gut geschützt.
Auch während du krank bist, kannst du dich darauf verlassen, dass für das Baby auf natürliche Weise gesorgt ist. Die Plazenta-Barriere (Der Schutz durch Gebärmutter und Fruchtblase) lässt Bakterien, Keime und Viren nicht an dein Ungeborenes herankommen.

Du selbst bist in der Schwangerschaft nun aber leider anfälliger für Grippe-Viren & Co.
Wir haben deshalb eine ganze Reihe an Infos für dich zusammengestellt, die dich bei der Genesung unterstützen sollen.

 

Einfache Tipps, die Husten, Schnupfen & Co. verhindern oder lindern

Foto: Shutterstock

Erkältungen vorbeugen, vor allem in der Schwangerschaft:

  • Viel Wasser trinken, ist grundsätzlich während Schwangerschaft und Stillzeit sehr wichtig. Bei Erkältung wirkt die Flüssigkeit im Rachen lösend, und hilft dadurch beim Abhusten von Schleim. Kräutertees solltest du nur in Maßen genießen, denn Kräuter wirken wie eine Arznei, und können die Schwangerschaft beeinflussen.

            Hebammen empfehlen Tees mit Käsepappel, Melisse oder Kamille.

  • Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist in der Schwangerschaft generell wichtig für dich und dein Baby.
  • Vermeide jede Art von Stress! Ausreichend Schlaf und Ruhe ist nun das Wichtigste.
  • Sanfter Sport hilft deinem Kreislauf auf die Sprünge, und stärkt dich während der kalten Jahreszeit.

 

Hier einige Tipps, die dir helfen, typische Erkältungs-Symptome zu mildern

Drei Schritte für eine Dampf-Inhalation bei verstopfter Nase:

1.         Gib einen TL Meersalz in eine große Schüssel mit heißem Wasser

2.         Bedecke deinen Kopf mit einem Handtuch

3.         Halte dein Gesicht über den aufsteigenden Wasserdampf (etwa 10 Minuten lang; mache, wenn notwendig, aber auch Pausen)

Eine gute Alternative zum Inhalieren wäre ein Meerwasserspray für die Nase.

 

Sanfte Hilfe bei Halsschmerzen oder Husten

  • Heiße Zitronen-Limo mit ein wenig Honig und Ingwer ist ein toller Vitamin-Boost, wirkt entzündungshemmend und löst den Husten.
  • Eibisch- und Thymianpräparate als Lutschpastillen von deiner Apotheke helfen für Entspannung.
  • Gurgeln mit Salzwasser hilft dir bei Halsschmerzen.       

 

Dröhnen im Kopf, Schmerzen und Fieber

  • Bei leichten Spannungskopfschmerzen kann eine Schläfenmassage Abhilfe verschaffen.
  • Akupunktur von Spezialisten, hat sich bei Schwangeren schon sehr bewährt.
  • Kühle Wadenwickel können leichtes Fieber senken.

Eine ausführliche Beratung erhältst du in deiner Apotheke. Falls du aber während der Schwangerschaft Medikamente brauchst, solltest du das mit deiner Gynäkologin oder deinem Hausarzt abklären.

Wir wünschen dir eine baldige Besserung!

Deutsch
Sende diese Seite an einen Freund