Hilfe, was soll ich nur schenken?

No-Gos und Geschenk-Ideen für das Baby deiner Freunde

13.Nov 2017

Geschenke sind immer eine Frage des individuellen Geschmacks und des Einfühlungsvermögens in die Person, der das Geschenk gewidmet ist. Wenn du nun selbst noch keine Kinder hast und frischgebackenen Eltern eine Freude machen möchtest – Was ist nun ein passendes Geschenk für das Baby? Was ist ab welchem Alter nützlich oder eine willkommene Überraschung? Wir wollen dich mit unseren Top 2 Geschenk-Ideen ein wenig inspirieren und dir auch verraten, was Eltern gar nicht wollen.

Foto: Shutterstock

Geschenk-Idee für das Neugeborene: Das Lammfell

Ein Lammfell für das Baby ist einfach super praktisch, denn schon in der Trageschale für das Neugeborene erfüllt es seinen Kuschel-Zweck hervorragend. Später kann es außerdem als Krabbeldecke, als Sitzauflage auf der Couch, als Einlage im Kinderwagen, Buggy, oder auf dem Schlitten Verwendung finden. Ähnlich wie Seide, reguliert es das Klima in der kalten aber auch in der warmen Jahreszeit. Deshalb ist es ganz einfach ein Multitalent und eine ideale Geschenk-Idee.

 

Tipps für den Kauf:  Das Fell sollte schadstofffrei gegerbt worden sein. Entweder rein pflanzlich und biologisch oder medizinisch. Deshalb achte beim Kauf auf klassische Prüfsiegel wie ÖKO-Tex Standard 100 oder TÜV-Zertifikate.
Formbeständig und problemlos waschbar sind vor allem die medizinisch gegerbten Baby Lammfelle.
Schaf- und Lammfelle gibt es je nach Größe ab rund 50 Euro zu kaufen.

 

Geschenk-Idee für das Baby ab dem 8. Monat: Pädagogische Spiele

Was Erwachsene an Spielsachen kitschig oder sogar doof finden, hat oft eine große Anziehungskraft auf unsere Kleinsten. Weil es glitzert, leuchtet oder lustige Geräusche macht. Das Interesse bei Babys und Kleinkindern an diesen Dingen ist aber meist nur von kurzer Dauer. Deshalb macht es Sinn, wenn du dich ein wenig über pädagogisch wertvolle, und fördernde Spielsachen für das Baby schlau machst.

Weniger ist dabei oftmals mehr. Es macht Sinn auf hohe Qualität zu achten, anstatt einfach viele Dinge zu kaufen. Mit tollen Spielsachen, zum Beispiel aus Holz, können immerhin auch noch künftige Geschwisterkinder Spaß haben.

Stapel- Schleifen- und Steckspiele fördern die Motorik des Babys. Sobald das Kleine hurtig krabbelt und ohne Hilfe sitzen kann, steckt und schiebt es gerne Dinge herum.

Schleifenspiele sind aber vor allem auch bei Eltern besonders beliebt, weil sich die kleinen Teile, die das Baby entlang der Motorikschleife verschiebt, nicht ablösen können. Die Kugeln und Quader können also nicht verschluckt werden. 

 

No-Gos, oder was du lieber nicht schenken solltest:

  • Obwohl selbstgestrickte Söckchen total entzückend sind, stehen Socken auf so mancher No-Go-Liste ganz oben.
  • Babykleidung ist zwar super süß, aber viele Eltern shoppen lieber selbst nach ihrem Geschmack oder übernehmen gerne getragene Kleidung von anderen Kindern.
  • Ratgeber für Eltern sollten sich Eltern bei Bedarf wirklich selbst zulegen. Die Geste Ratgeber zu schenken, spricht gegen eine gewisse Höflichkeits-Etikette.

Tipp: Über Gutscheine dafür freuen sich die meisten Eltern aber immer. Ob für den Drogeriemarkt, für Kleidung, oder einen Buchladen. Und was bei allen Geschenken zählt, ist aber ohnehin der gute Wille ein Stück Freude zu schenken!

Deutsch
Sende diese Seite an einen Freund