Mein Leben als Bastelmuffel

Blog Gastartikel: Stadt Land Mama

14.Nov 2017

Im Herbst gibt es keine Chance mehr, die entscheidende „Schwäche“ zu verstecken - wenn man so wie Gastbloggerin Katharina von dem Blog Stadt Land Mama ein richtiger Bastelmuffel ist.

Mein Leben als Bastelmuffel

Ich mag den Herbst. Ehrlich. Diese Luft, die Farben, die Stimmung. Aaaaaaaaaber - auch all diese Kastanien, Blätter und Eicheln, die förmlich danach schreien, verbastelt zu werden. Während man sich den Rest des Jahres gut um Basteleien drücken kann, gibt es im Herbst dazu keine Chance mehr. 

Das ist für mich also eine schwere Jahreszeit, denn: Ich bin keine Bastel-Mutter. 

Könnte daran liegen, dass ich schon kein Bastel-Kind war. Als ich in der zweiten Klasse war, bestellte die Klassenlehrerin meine Mutter zur Sprechstunde. Sie war sehr besorgt, weil ich keine Kreise ausscheiden konnte. Daran hat sich bis heute wenig geändert. 

Während andere Mütter sogar aus Klopapierrollen Kunstwerke herstellen, klebe ich grundsätzlich die falschen Enden zusammen, falte das Papier an der verkehrten Stelle oder schneide etwas ab, was hätte dranbleiben sollen. 

Jedes Jahr im Herbst wage ich einen neuen Anlauf. Den Kids zu Liebe und auch, um mich selbst ein bisschen herauszufordern. Also kaufe ich einen speziellen Kastanien-Bohrer (jaaaa, sowas gibt’s!), besorge Wackelaugen zum Aufkleben und fühle mich kurz wie die frisch gebackene „Do it yourself- Queen“. 

Am Wochenende war es nun wieder soweit. Ich legte los, wollte alle mit meiner Kreativität begeistern. „Was soll das sein?“, fragt das Kind, als ich ihr stolz mein erstes Kastanien-Tier zeige. „Also, das sieht man doch“, antworte ich entrüstet. „Ein Ungeheuer?“ „Nein!“  „Jetzt weiß ich es. Das ist ein kranker Esel“, ruft sie. 

Das ist ja wohl eine Unverschämtheit. Da überwinde ich meine Bastel-Scheue und die Tochter gibt sich nicht genügend Mühe, mein außerordentlich naturgetreues Pferd zu erkennen. Ein Nachbarskind sagte dann noch viel deutlicher, was es von meinen Kastanien-Tieren hält: „Meine Mama kann das viel besser als du.“ 

Deutsch
Sende diese Seite an einen Freund