10 Sätze, die jede Mama irgendwann im November sagt

Blog Gastartikel: Stadt Land Mama

28.Nov 2017
Deutsch

Irgendwie kommt das Ende des Jahres immer überraschend - findet jedenfalls Katharina von Stadt Land Mama. Gedanklich hängte sie noch im Sommer fest, musste sich aber schon wieder um Laternen-Stäbe kümmern...

10 Sätze, die jede Mama irgendwann im November sagt

Foto: Shutterstock

Jedes Jahr um diese Zeit kriege ich einen kleinen Schock. Huch, es ist schon November?! Gerade war es doch noch so schön warm, wir konnten barfuß laufen oder zumindest mit Halbschuhen. Und plötzlich wühle ich mich wieder durch die Kisten im Keller auf der Suche nach den Winterklamotten der Kinder, wobei ich merke: Es ist natürlich mal wieder alles zu klein. 

Der November ist irgendwie ein komischer Monat. Nicht mehr goldener Oktober, noch nicht besinnlicher Dezember. Zu November fällt mir vor allem ein: Temperaturen im einstelligen Bereich und der Dauerschnupfen. Wir Mamas werden zu wandelnden Taschentuch-Spendern, geben Unsummen für wetterfeste Kleidung aus und hasten von einem Kinderfest zum nächsten. Deshalb, passend zum nasskalten November hier 10 Sätze, die Mütter zum Schwitzen bringen. 

 

1. Winterstiefel für Ihre Kinder? Da sind Sie aber spät dran. Ich habe nur noch wenige Rest-Paare im Regal.

2. Haben Sie die Leuchtstäbe für die Laternen dabei?

3. Haben Sie die Batterien der Leuchtstäbe kontrolliert? 

4. Du bastelst den Adventskalender für die Kinder nicht selbst?

5. Sollte das Kind jetzt nicht lieber schon eine Mütze tragen?

6. Kriegt das Kind nicht ganz kalte Hände ohne Handschuhe?

7. Nein, es gibt keinen Glühwein beim Laternenfest.

8. Streptokokken gehen gerade rum!

9. Wir brauchen noch jemanden, der sich als Sankt Martin verkleidet.

10. Mama, wann ist endlich Weihnachten?

Sende diese Seite an einen Freund