10 Tipps für werdende Mütter

Blog Gastartikel: Andrea von The Fruity Sky

24.Feb 2020
Deutsch

Kaum erfährt man von der Schwangerschaft, ist sie auch schon wieder vorbei. Nun, zumindest, wenn man daran zurückdenkt. Werdende Mütter haben oft viel um die Ohren, daher teilt Andrea von The Fruity Sky ihre 10 erprobten Tipps, was man als werdende Mutter unbedingt machen sollte, bevor sich bald alles um den kleinen Neuankömmling dreht.

Frau mit Babybauch und Partner

Wenn einem die Schwangerschaftsübelkeit plagt und man mit den zu erwartenden Veränderungen beschäftigt ist, kann man schon einmal das ein oder andere vergessen. Die folgenden 10 Tipps basieren auf meinen Erfahrungen und sollen nur als Leitfaden für alle werdenden Mamas dienen.
 

1. Bewegung

Auch wenn man etwas schlapp ist, etwas frische Luft beim Spazieren hilft immer. Bezüglich Sport, rate ich euch, die Intensität und Sportart mit eurem Frauenarzt abzusprechen.
 

2. Ausgewogene Ernährung

Auch wenn man in der Schwangerschaft immer mal von Heißhungerattacken geplagt ist, sollte man es nicht übertreiben und auf ausgewogene Ernährung achten.
 

3. Schwangerschaftsmassage

Spätestens wenn der Rücken zwickt oder die Beine schwer werden, gönnt euch eine Massage und lasst euch verwöhnen.
 

4. Zeit zu zweit

Verbringt noch so viel Zeit wie möglich zu zweit, bevor das Baby kommt. Denn ein ruhiges Abendessen im Restaurant oder ein Kinobesuch werden danach schwieriger zu organisieren sein.
 

5. Vorbereitung Wochenbett

So manch einer kocht sich für die Zeit im Krankenhaus vor und friert es ein, andere wiederum versorgen sich mit ausreichend Lesestoff.
Eine genaue Checkliste aller Dinge, die nun für dich und dein unterstützendes Umfeld sehr hilfreich sein könnten, findest du übrigens hier.
 

6. Babymoon

Mittlerweile zum Trend geworden, der Babymoon. Bevor das Baby kommt, gönnt man sich nochmals ein Wochenende in der Therme oder Spa. Egal ob alleine, mit Freunden oder dem werdenden Vater. Entspannung tut in diesem Stadium nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele besonders gut.
 

7. Vorbereitung ist alles.

Die wichtigsten Babysachen sollten vor Ankunft des Babys besorgt sein, so erspart man sich den Stress danach.
 

8. Kommunikation

Sprecht offen mit eurem Partner über Ängste, Sorgen und auch Finanzielles. So vermeidet man Missverständnisse und lernt auch eine andere Sichtweise kennen.
 

9. Amtswege

Informiert euch über Karenzmodelle und bereitet alle Unterlagen für Amtswege wie Geburtsurkunde und Meldezettel vor.
 

10. Kein Stress

Das ist wohl der wichtigste Tipp: Lasst euch nicht von anderen stressen. Als werdende Mutter bekommt man immer viele schlaue Ratschläge, geht jedoch euren eigenen Weg und lasst euch nicht durch all die (gut gemeinte) Ratschläge beunruhigen.
 

Die Schwangerschaft ist wirklich schneller vorbei als man vielleicht denken mag. Und wie es dann tatsächlich ist, „plötzlich“ Mama zu sein, erzähle ich dir in diesem Gastartikel von mir.

Sende diese Seite an einen Freund