11 No-Go-Sätze für Alleinerziehende

Das wollen sie nicht hören

12.Dez 2016
Deutsch

Tja, meistens kann ein bisschen Sensibilität nicht schaden. Aber sehr oft rutscht manchen Leuten in bestimmten Situationen einfach ein Kommentar raus, ohne vorher über deren Konsequenzen nachgedacht zu haben. Wichtig ist auf jeden Fall, dass sich Alleinerzieherinnen (es sind ja doch meistens Frauen) in einer besonderen und oft sehr sensiblen Situation befinden. Denn meistens haben sie sich diese Situation ja nicht so gewünscht. Und ja, Kind, Haushalt und Arbeit jeden Tag alleine unter einen Hut zu bringen ist nicht nur sehr viel Arbeit und Geduld, sondern jeden Tag eine riesige Herausforderung. Anstatt aber konkrete Unterstützung von Familie und Freunden zu bekommen, liefern diese teilweise höchstens unmögliche Kommentare. Aber sogar von flüchtig Bekannten und sogar Unbekannten gibt´s freche Meldungen, die viele Mütter als sehr verletzend empfinden. Und auch wenn sie sonst noch so humorvoll sind, an dieser Stelle sind viele Sätze einfach unnötig. Hier einige Beispiele:

Was ist mit dem Papa?

Wahrscheinlich wird die Mutter euch das von selber erzählen, wenn sie möchte. Oder auch nicht, denn das ist eine ziemlich persönliche Frage, die evtl. auch unangenehme Gefühle wieder hochbringt.

11 No-Go-Sätze für Alleinerziehende

Foto: Shutterstock

Sei froh, dass dir keiner in die Erziehung reinredet

Ja, manchmal – selten – mag das schon angenehm sein. Meistens ist es aber eher mühsam, wenn man alles mit sich selber ausmachen und alleine entscheiden muss.

Nimm dir Zeit für dich selbst, das Putzen kann warten

Klar, stimmt auch wieder. Der ganze Stress ist sowieso nur eingebildet.

Lass mich wissen, wenn du etwas brauchst

Sollte dieser Satz tatsächlich ernst gemeint sein, super! Am besten sind gleich konkrete Angebote. Aber als bemitleidende Floskel bitte nicht!

Hast du keinen Babysitter?

Klar habe ich einen Babysitter, den ich mir als Alleinerziehende auch hin und wieder mal leisten kann.

Ich möchte echt nicht mit dir tauschen!

Danke, das freut mich total.

11 No-Go-Sätze für Alleinerziehende

Foto: Shutterstock

Haben die Kinder unterschiedliche Väter?

Und wenn es so wäre?

Das Kind braucht doch den Papa, gerade wenn sie noch so klein sind…

Ja klar. Aber ich habe die jetzige Situation eigentlich auch nicht so geplant.

Können die Nachbarn nicht mal einspringen?

Ach du meinst diese, mit denen ich noch nie ein Wort geredet habe? Klar!

Dieses Wochenende bin ich auch alleinerziehend. Mein Mann ist nicht da

Für alle Teilzeit-Strohwitwen: Ein Wochenende ohne Mann ist etwas ganz anderes als alleinerziehend. Denn das bedeutet 365 Tage im Jahr, 24 Stunden rund um die Uhr allein für die Kinder da zu sein

Unternimm doch mal wieder was mit uns, so wie früher!

Klar, gerne! Und wer nimmt in der Zwischenzeit mein kleines Baby?

Habt ihr schon derartige Erfahrungen gemacht? Oder ist euch einmal ein unangemessener Satz gegenüber einer Mutter rausgerutscht? Berichte uns gerne in den Kommentaren davon!

 

 

Sende diese Seite an einen Freund