5 Facts über den Zyklus der Frau

Mini-Leitfaden für Familienplanung und Verhütung

16.Mai 2019
Deutsch

„Oooch Mensch, das klingt schon im Titel schrecklich spröde und technisch … (Augen roll)!“ Sei versichert, es kommt besser ;) Egal, ob du hibbelst und nichts anderes im Kopf hast als deinen Zyklus und den Fruchtbarkeitsrechner, oder aber einer weiteren Schwangerschaft vorerst mal aus dem Wege gehen willst: wir verraten Tipps und Tricks wie du den weiblichen Zyklus zu deinem Verbündeten machst. Yay! 

5 Facts über den Zyklus der Frau

Foto: Shutterstock

Selbstverständlich ist dabei wichtig, dass du dich mit deiner Gynäkologin absprichst, sobald es zu signifikanten Abweichungen kommt. Nur, zusammen mit deinem Liebsten willst du mit Sicherheit nicht ständig und spannungsgeladen über Babywunsch oder Verhütung nachdenken. Das macht Stress und ist der ultimative Liebestöter - im Gegensatz zur erwünschten lustvollen Spontaneität im Sexleben.

Deswegen verraten wir dir nun die wichtigsten Facts über den Monatszyklus:
 

1. Der Zyklus – unausweichlich, lästig, ungeliebt?

Wichtig ist, dass du deinen Zyklus zum Verbündeten machst. Denn er ist FÜR dich da, nicht gegen dich! Ob du dich dabei mit den Mondphasen beschäftigst oder nicht, ist nicht einmal sooo wichtig (es ist dabei die Rede von 13 x Vollmond/Periode pro Jahr). Vielmehr geht es um ein Wahrnehmen des Körpers und eine klare Unterscheidung deiner wiederkehrenden, hormonellen Rhythmen. Und ein „Dich-dabei-liebhaben“, auch wenn du an manchen Tagen abgespannt und gereizt bist!
 

2. Periodische Tabu Tage

Über die Blutung zu sprechen wird bei uns vermieden. Wenn schon, dann hinter vorgehaltener Hand. Obwohl es ein natürlicher Prozess der Entschlackung ist, wird das Menstruieren der Frau insgesamt nicht als jenes Privileg aufgefasst, das eine Schwangerschaft überhaupt möglich macht. In unseren Breitengraden gelten die „Erdbeertage“ eher als ein notwendiges Übel, das proper versteckt wird.
 

3. Abweichung und Balance der Hormone

Viele Frauen wissen gar nicht, dass oder wann/wodurch ihr Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht kommt. Dabei können zahlreiche Faktoren physischer und psychischer Natur mitspielen.
 

4. Superpower Mama werden

Allein die Voraussetzung zu haben, ein Baby bekommen zu können, ist bemerkenswert. Grund genug also, bei unerfülltem Kinderwunsch nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen! Da lohnt es sich dran zu bleiben!
 

5. Bonus: wie du die 4 Zyklus Wochen planen kannst

Im Regelfall hast du einen 26 bis 32 Tage Rhythmus, der auch mal variieren kann. Liegst du darüber oder darunter, solltest du einen Arzt aufsuchen.
 

Woche 1 - Beginn der Blutung, die etwa 4 bis 7 Tage lang andauert. In dieser Zeit solltest du dir Entspannung gönnen und keinen oder nur sanften Sport betreiben. Auch Sex solltest du eher vermeiden, weil die Schleimhäute in dieser Phase sehr sensibel sind und es dadurch leichter zu einer bakteriellen Infektion kommen kann.

Woche 2 - Die Feel-Good Woche! Die Blutung ist beendet. Du bist voller Elan und fühlst dich wohl. Die Hormone sind ausgeglichen. Eine gute Zeit für die Partnerschaft und Sex ohne Kinderwunsch, denn in dieser Woche bist du unfruchtbar.

Woche 3 - Fruchtbare Tage! Die Östrogendominanz weicht dem Hormon Progesteron. Bei Kinderwunsch ist das die perfekte Zeit für Sex ohne Verhütung. Die Ovulationsdauer ist im Normalfall 24 bis 48 Stunden, weshalb die Lebensdauer der Spermien länger anhält und sie quasi nur noch auf den Eisprung „warten“.  

Woche 4 - Die „Mystery Week“ ist entweder super energiegeladen wie Woche 2, oder du fühlst dich ausgepowert, weil sich den Körper langsam wieder auf die Biochemie der bevorstehenden Menstruation einstellt (evtl. mit PMS im Vorfeld). Diese Zeit zählt nicht zu den fruchtbaren Tagen und eignet sich also perfekt für Sex ohne Kinderwunsch.

Tipp: Das Superfood Maca baut den Energiehaushalt auf und wirkt ausgleichend.
 

Außerdem findest du hier weitere Inspirationen, wenn du dein Sexleben ankurbeln willst. Auch dann, wenn das mit dem Kinderwunsch schlussendlich geklappt hat! ;)

Sende diese Seite an einen Freund