5 Sätze, die Kinder öfter hören sollten

5 Sätze, die Kinder öfter hören sollten

09.März 2017
Deutsch

Gastbloggerin Katharina von Stadt, Land, Mama über Sätze, die wir alle viel öfter zu unseren Kindern sagen sollten. Must Read!

5 Sätze, die Kinder öfter hören sollten

Foto: Shutterstock 

Eigentlich ist es ja so, dass wir Mütter mit einer Handvoll Sätze auskommen. Dafür wiederholen wir diese nonstop. Manchmal komme ich mir schon vor wie eine Schallplatte, die hängt. Immer und immer wieder springe ich an diese Stellen: „Nicht streiten!“, „Zieh bitte Deine Mütze/Jacke/Schuhe an“ oder „Wo ist eigentlich xyz?“. Das brachte mich zum Nachdenken. Wie kommunizieren wir heute mit unseren Kindern und welche Worte haben wirklich Bedeutung in der Erziehung?

Ich glaube, wir alle sollten ein bisschen weniger „Tu dies, lass das!“ sagen, ein bisschen weniger den Imperativ benutzen und so oft wie möglich das aussprechen, was unser Herz uns sagt. Deshalb hier fünf Sätze, die unsere Kinder viel öfter von uns hören sollten: 

1. Du schaffst das

Ermutigen, ermutigen, ermutigen. Wir Eltern sollten uns MUT mit Neon- Filzstift auf die Hand schreiben, damit wir immer daran erinnert werden, wenn wir besorgt mit den Händen fuchteln, weil das Klettergerüst so hoch ist, die Hausaufgaben so schwer, das Fahrradfahren so gefährlich. Nur Mut – das wichtigste Motto überhaupt.

2. Versuchs noch einmal

Erweiterung von Punkt 1. Hinfallen ist nicht schlimm – liegenbleiben schon. 

3. Ich danke Dir

Für Deine kleine Hand in meiner. Deine Hilfe beim Geschirrspüler-Ausräumen, Dein Lachen, Deinen besonderen Blick auf die Welt. Für eine Umarmungen und Küsschen,

4. Ich höre Dir zu

Wir Mütter müssen lernen, zu zuhören - ohne ständig unseren Senf dazu zugeben. Das Kind einfach erzählen lassen, ohne dass es befürchten muss, dass wir unsere Lebensweisheiten auspacken. Gerade für Teenies ist das ganz wichtig! 

5. Ich hab Dich lieb

Und zwar genau so, wie Du bist. 

 

Sende diese Seite an einen Freund