Achtung, Männer! Der Nestbautrieb hat’s in sich! : Seite 2

Blog Gastartikel: Lächeln und Winken

21.März 2019
Deutsch

Eure Meinung ist natürlich wichtig, zählt in diesem Moment aber gerade nicht

Geht man mit nicht schwangeren Menschenverstand an die Vorbereitungen fürs Baby heran, entgeht einem möglicherweise – und eigentlich durchaus nachvollziehbar – die Notwendigkeit, schon vor der Geburt einfach alles fertig zu haben. Warum eine Bürste anschaffen, wenn das Baby so gut wie kahl sein wird? (Vielleicht ist es NICHT kahl!) Warum eine umfangreiche Flaschen-Ausrüstung kaufen, spülen und nach Größe sortieren, wenn man doch stillen will? (Vielleicht klappt es NICHT mit dem Stillen!) Warum die komplette Wohnung klinisch rein putzen, wenn normalerweise staubsaugen reicht. (Weil man wegen dem Baby vielleicht NIE WIEDER dazu kommt!) Das Ding ist: Schwangere gehen nicht mit nicht schwangerem Menschenverstand an die Sache heran – sie folgen ihrem Instinkt. In diesem Punkt mit ihnen verhandeln zu wollen ist also leider eine ganz schlechte Idee!
 

Macht einfach mit

Liebe Männer, haltet eure Frauen einfach fest, wenn sie unbedingt hochschwanger auf der Leiter stehen wollen, um den Kleiderschrank ganz oben abzuwischen, reicht ihnen den Hammer, wenn sie selbst das Mobilie anbringen müssen, versteckt die abgefallenen Eckenschutz-Dinger, die einfach nicht halten und rollt nicht mit den Augen, wenn sie noch schnell eine Waschmaschine anmachen, obwohl gerade die Fruchtblase geplatzt ist. Sie müssen es tun. Es gibt ihnen Ruhe, Frieden und das Gefühl, bestens vorbereitet zu sein. Und das ist das Wichtigste! Alles andere pendelt sich wieder ein. Irgendwann. ;) 

Seiten

Sende diese Seite an einen Freund