Alleine spielen - Teil 2: Selbständigkeit von Kindern fördern

3 Tipps, wie du dein Kind unterstützen kannst

20.Aug 2017
Deutsch

Selbständigkeit von Kindern fördern: Ein Kind auch mal alleine spielen zu lassen, ist pädagogisch gesehen für die Babyentwicklung sogar sehr sinnvoll. Zumal wir ganz gerne vergessen, dass sogar kleine Kinder bereits in der Lage sind sich selbst zu beschäftigen. Selbst uns alltäglich erscheinende Dinge lösen in ihnen eine große Faszination und Begeisterung aus. Die Fähigkeit Alleine spielen zu können ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Selbständigkeit des Kindes. Hier sind 3 Tipps, wie du es dabei unterstützten kannst. 

Alleine spielen - Teil 2: Selbständigkeit von Kindern fördern

Fotos: Shutterstock 

Tipp 1: Auf das richtige Spiel kommt es an

Pädagogisch wertvolle Spiele für Kinder ab dem 1. Lebensjahr sind:

  • Sortier- und Steckboxen
  • Stapel- und Scheibentürme
  • Formenwagen
  • Schiebespiele
  • Bauklötze

Denn sie alle fördern die Entwicklung der Feinmotorik. Was Kinder besonders lieben, sind Schüttspiele, das sind Spiele in denen die Kinder Trockenware beziehungsweise Reis, trockene Bohnen oder Linsen in unterschiedliche Gefäße schütten oder verteilen. Allerdings braucht es dafür den entsprechenden Rahmen. Denn dein Baby soll ja nicht die Küche fluten oder die Trockenware maßlos verstreuen, sodass du mit der Reinigung nicht nachkommst. Du kannst das Schüttspiel aber in eine Wanne aus dem Baumarkt (giftstofffrei!) oder in die Babybadewanne verlegen und deinen Schatz gleich im Anschluss duschen oder baden. Man glaubt gar nicht, wie lange und ausdauernd sich Kinder mit dem Aus- und Eingießen beschäftigen können.

Tipp 2: Selbständigkeit von Kindern fördern – Beim Spielen nicht unterbrechen

Solange das Baby in das Spiel vertieft ist, sollte es nicht unterbrochen werden. Wenn du kurz den Raum verlassen willst, dann kündige das einfach an, ohne zu erwarten, dass dein Kind reagiert. Sollte es in deiner kurzen Abwesenheit beginnen zu weinen, dann sprich mit ihm, oder rufe ihm etwas zu, damit es sich sicher fühlt und weiß, dass du da bist. Wenn du unterbrechen musst, weil du mit dem Kind etwas Anderes unternehmen willst, bereite es darauf vor. Wiederhole mehrmals, dass ihr etwas Feines vorhabt.

Alleine spielen - Teil 2: Selbständigkeit von Kindern fördern

Tipp 3: Das Kind loben und nur kurze Hilfestellungen geben

Wenn du dein Baby motivierst und ihm sagst, dass es das was es tut toll macht, unterstützt du es darin, sich auch weiterhin alleine zu beschäftigen. Es fühlt sich wohl und sicher. Und die Dauer in der es alleine spielt, verlängert sich von Mal zu Mal. Wenn dein Liebling ärgerlich wird, weil zum Beispiel ein Klotzturm zusammenbricht, zeig ihm einfach, wie es ihn von neuem aufbauen kann. Gib nur kurze Hilfestellungen, und überlasse dein Baby danach wieder sich selbst und dem Spiel. 

Sende diese Seite an einen Freund