Babybauch anfassen – nicht erlaubt!

Blog Gastartikel: Miss Broccoli

25.Apr 2019
Deutsch

Bloggerin Moana vom Blog Miss Broccoli schreibt darüber, wie es sich für sie als Schwangere anfühlt, wenn alle ihren Babybauch anfassen wollen und wie man diesen am besten vor fremden Händen schützt.

Babybauch anfassen – nicht erlaubt!

Ich war zweimal schwanger und beide Male war ich damit konfrontiert, dass (teilweise fremde) Leute meinen Babybauch ungefragt anfassen wollten. Na, wem ist das auch schon passiert?

Einige meiner Freundinnen hatten mich immerhin schon vorgewarnt, doch erst als es soweit war, stellte ich fest, wie unangenehm dies tatsächlich sein kann, wenn dir jemand einfach so ungefragt an den Bauch fasst.
 

Die Anziehungskraft des Babybauchs in der Schwangerschaft

Es begann, als ich nach den ersten 12 Wochen meinem Freundeskreis und meiner Familie erzählte, dass ich schwanger bin. Leute, von denen ich es wirklich nicht gedacht hätte, fassten an meinen damals noch nicht mal vorhandenen Babybauch. Ein komisches Gefühl, das kann ich dir sagen. Aber anscheinend hat das Wissen um ein Baby im Bauch eine enorme Anziehungskraft auf gewisse Menschen. Es gibt richtige Bauchtatscher.

Am schlimmsten war es dann gegen Ende der Schwangerschaften. Ob nun im überfüllten Bus oder im Mutter-Kind-Treffen – immer wieder kamen Frauen wie Männer auf mich zu und fassten ohne zu fragen an meinen Bauch. Dabei findet wohl die Mehrheit aller schwangeren Frauen das Anfassen als störend und unangenehm.

Mein Bauch wurde also über Nacht zum Allgemeingut. Je größer er wurde, desto weniger Berührungsängste hatten meine Mitmenschen.

Wenn du zum ersten Mal fühlst, dass Leben in deinem Bauch ist, erfüllt dich eine große Freude. Mit jedem Tag wird diese immer realer und du kannst es kaum erwarten, bald dein Baby in den Armen zu halten. Mit jeder Schwangerschaftswoche kannst du dann mehr und mehr mit deinem ungeborenen Baby kommunizieren. Doch das ist etwas Privates, zwischen dir und deinem Baby. Du darfst selbst entscheiden, wen du daran teilhaben möchtest.
 

Was also tun, wenn Leute ungewollt deinen Babybauch anfassen?

Warum ein Babybauch diese Anziehungskraft hat, weiß ich bis heute nicht. Klar, es ist etwas Schönes. Etwas Spezielles. Eine schwangere Frau an sich ist schön, aber es reicht doch, sie anzuschauen. Muss man sie wirklich gleich anfassen?

Ich mache es jedenfalls aus Anstand nicht. Nicht mal bei meiner besten Freundin, ohne sie vorher zu fragen. Und genau das ist auch schon der Punkt: man sollte eine Schwangere vorher um Erlaubnis fragen.

Was ich also getan habe, als ich damit konfrontiert wurde:

  • Ich habe Fremden oft gesagt, dass das Baby gerade schläft und nicht gestört werden möchte.
  • In der Familie habe ich es toleriert, das war auch ok und hielt sich in Grenzen.
  • Bei Freundinnen und Freundinnen von Freundinnen lächelte ich vielleicht etwas schief und ließ es meist auch gewähren. Oder ich erfand einfach schnell einen Grund, wegzulaufen oder mit jemand anderem etwas zu besprechen.
     

Wenn du aber in einer kniffligen Situation keinen Ausweg findest, kannst du immer noch dein Gegenüber bitten, ob du auch auf ihren/seinen Bauch fassen darfst.

Sende diese Seite an einen Freund