Babymoon mit dem Papa zu Hause

Massage für die Mama in spe: Lass dich verwöhnen!

21.Dez 2017
Deutsch

Man kann es nicht oft genug betonen: Schwangere Frauen brauchen Verwöhnprogramm!
Und besonders schön ist es für jede Mama in spe, wenn sich der angehende Papa richtig viele Gedanken und Mühen macht, um dir den Alltag zu versüßen!

Besonders schön sind Wochenenden zu Hause, die ihr in angenehmer Spa Stimmung verbringen könnt. Ähnlich wie bei einem Babymoon Urlaubsangebot für Paare in einem schönen Wellness-Resort. Denn die letzten Wochen zu zweit solltet ihr auf alle Fälle nochmal so richtig genießen! Eine super Sache ist es, wenn du von deinem Partner regelmäßig eine wohltuende Massage erhältst. Und sei es nur eine kleine Nackenmassage oder kneten und rubbeln an den Füßen nach einem langen Arbeitstag. Aber worauf solltet ihr dabei achten? Welche Massagetechniken eignen sich für Schwangere am besten?

Babymoon mit dem Papa zu Hause

Foto: Shutterstock

Wir haben einige Infos für euch:

Welche Art der Massage ist für Schwangere am besten geeignet?

Selbstverständlich kann vom Papa in spe keine Teilnahme an einem Crash-Kurs in perinataler Massage erwartet werden. Außer er hat wirklich Lust dazu. Was zählt ist der gute Wille.
Aber auch der bewusste Körperkontakt in dieser wichtigen Zeit für euch als Paar und für das ungeborene Baby.

Dein Partner sollte bei der Massage eher zarte Streicheleinheiten einsetzen. Besonders in der Nackenregion. Es gibt bestimmte neuralgische Druckpunkte, die Wehen auslösend wirken können. Manche Bereiche des Kreuzbeines und Teile des Nackens sind bei einer Schwangerenmassage deswegen tabu. Auch der Bauch sollte deshalb nur sanft eingeölt werden. Zum Beispiel mit fein duftendem Rosen- oder Melissenöl.

Die Benefits einer Massage liegen auf der Hand, wobei die Faktoren Stressabbau und Entspannung für die Schwangere am wichtigsten sind. Hier sind einige sanfte Massageformen, die bei normalem Schwangerschaftsverlauf, also wenn es keine Komplikationen gibt, empfohlen werden:

  • Shiatsu: Ganzkörperbehandlung, Verspannungen und Schmerzen können sich lösen
  • InTouch Massage: Berühren bei Rückenbeschwerden und Ermüdung in den Beinen
  • Hot Stone Massage: Wärmebehandlung, verbessert die Durchblutung
  • Ayurveda Massage: Ölbehandlung, Stärkung des Immunsystems
  • Perinatale Massage: sanfte Behandlung bei Anspannung, Kopfschmerz und Müdigkeit

Ein professioneller Massagetherapeut sollte wissen, welche Bereiche bei werdenden Müttern nicht behandelt werden sollten. In der Schwangerschaft ist es sinnvoll, sich von einem Profi eine Serie von Behandlungen geben zu lassen. Es gibt Masseure, die mobil mit ihrem Massagesitz oder dem jeweils passenden Zubehör unterwegs sind. Die Preise für eine Behandlung zu Hause sind generell leistbar. Je nach Dauer kostet eine mobile Massage zwischen 25,- und 75,-Euro. Gutscheine dafür sind in vielen Fällen auch online erhältlich.

Wichtig: Massagen solltest du dann vermeiden, wenn du unter Schwangerschaftsdiabetes, Herz- Kreislaufbeschwerden, Bluthochdruck, oder unter Gefäßerkrankungen wie Hämorrhoiden und Krampfadern leidest. 

Sende diese Seite an einen Freund