Babynamen verraten oder geheim halten – so habt ihr abgestimmt

Die Little Big Heart Facebook-Community erzählt von den Reaktionen im Verwandten- und Bekanntenkreis

06.Mai 2019
Deutsch

Gastbloggerin Andrea vom Blog familianistas.ch hat ihre Erfahrungen mit der Babynamen- Verkündung erst vor Kurzem in ihrem Gastartikel mit uns geteilt. Als wir diesen auch auf unserer Facebook-Seite mit euch teilten, bekamen wir darauf sehr viele unterschiedliche Reaktionen.

Dem eigenen Baby einen Namen zu geben, ist wohl eine der wichtigsten und intimsten Entscheidungen während der Schwangerschaft. Etwas von derartiger Relevanz bringt aber natürlich auch viele Leute im engeren Umfeld dazu, (ungefragt) ihre Meinung dazu abzugeben und die künftigen Eltern damit zu verunsichern oder regelrecht in den Wahnsinn zu treiben.

Gerade exotischere Namen sorgen oftmals für verwunderte Blicke und den ein oder anderen blöden Kommentar. Irgendwie also schon nachvollziehbar, dass sich viele aus Vorsicht und Selbstschutz dazu entscheiden, den Namen vor der Geburt nicht zu verraten. Denn eigentlich ist die Namensgebung einzig und allein Sache der Eltern und sollte von niemanden angezweifelt werden.

Ihr habt darüber diskutiert und so viel sei gesagt: die Ansichten und Erfahrungen waren größtenteils sehr unterschiedlich.

 

Babynamen verraten oder geheim halten – so habt ihr abgestimmtFoto: Shutterstock

Viele von euch hatten schlechte Erfahrung mit der frühzeitigen Bekanntgabe des Babynamens:

„Von meiner Schwiegermutter waren da Kommentare dabei von "An den Namen werde ich mich nie gewöhnen" bis hin zu "Das könnt ihr dem Kind doch nicht antun" oder auch "So heißen nur Omas und Bulldoggen" Und das hört man sich 20 Wochen lang an." Ich war einfach tierisch verletzt über solche Äußerungen, so dass wir bei Nummer 2 jetzt niemandem den Namen verraten werden. Nach der Geburt unserer Großen hieß es nämlich dann doch, dass der Name ja so toll und passend ist und es gar keinen besseren gäbe.“

„Wir waren uns auch schnell einig und sind offen damit umgegangen. Aber, dass meine Freundin versucht mir den Namen so auszureden und meine Mutter sich darüber lustig macht, hätte ich nicht gedacht! Ich bin so enttäuscht und frage mich nach jeder dummen Bemerkung, ob ich einfach zu sensibel bin oder ob sie überhaupt noch eine Freundin ist... Ehrlichkeit ist wichtig in einer Freundschaft, aber das geht zu weit.“

„Wir haben vorher nur das Geschlecht verraten, den Namen hatten wir erst recht spät. Quasi als letzte Überraschung. Wenn das Kind dann einmal da ist und Helmut oder Edeltraud heißt, bekommt man von der engen Verwandtschaft auch weniger negative Kommentare, da das Kind selbst ja niedlich ist. Über jemanden zu reden, der nicht da ist, ist einfach, aber zu einem Ronnie-Enrico hinzugehen und zu sagen "Du hast aber echt einen blöden Namen" macht doch keiner...“

 

Einige Paare hatten wiederum keine Probleme damit, den Babynamen vor der Geburt zu verraten:

„Warum nicht zum Namen stehen und sich einfach auf keine Diskussionen einlassen, wenn man sich sicher ist? Ich finde es sogar noch schöner, das Baby im Bauch schon beim Namen zu nennen und sogar den Erstgeborenen daran zu gewöhnen. Wenn man sich so leicht beeinflussen bzw. beirren lässt von anderen Meinungen, dann ist es evtl. nicht der richtige Name? Wir jedenfalls stehen stolz dazu.“

„Ich habe bisher kein einziges Mal ein Problem damit gehabt, den Namen für mein Baby Preis zu geben. Und mir hat keiner reingeredet. Und wenn es jemandem nicht gefällt: Na und? Es ist mein Kind, nicht wahr?“

„Wir haben den Babynamen auch gleich verraten und ich finde, es ist eine gute Übung sich vor Besserwissern zu behaupten. Wenn das Kind nämlich erstmal da ist, wird das mit den gut gemeinten Ratschlägen bekanntlich auch nicht besser. Da braucht man gute Nerven oder ein dickes Fell, das man sich so schon während der Schwangerschaft antrainieren kann...“

 

Was ist deine Meinung zu diesem Thema? Hat dich unser Artikel dazu motiviert, den Babynamen mit deinen Liebsten sofort zu teilen oder bist du vielleicht noch auf der Suche nach dem passenden Namen bevor du diesen selbstsicher verkündest?

Bei der Wahl eines Namens unseres Rankings musst du dir auf jeden Fall keine Sorgen machen. Denn diese Trendnamen sind seit 2018 super beliebt. 

Sende diese Seite an einen Freund