Babys mit Down-Syndrom – Teil 2

Bin ich dieser Aufgabe überhaupt gewachsen?

30.Jul 2017
Deutsch

Kinder mit Down-Syndrom können inzwischen fast normal aufwachsen und ein langes erfülltes Leben führen. Was Trisomie 21 bedeutet und welches die körperlichen Merkmale von Babys mit Down-Syndrom sind, diesen Fragen haben wir uns bereits in Teil 1 dieser Artikelreihe gewidmet. Hier wollen wir nun näher darauf eingehen, was das Leben mit einem Kind mit ganz besonderem Wesen bedeutet und wie Eltern es in seiner Entwicklung positiv unterstützen können.

 Babys mit Down-Syndrom – Teil 2 

Fotos: Shutterstock 

„Mein Baby hat Down-Syndrom“ – 6 Tipps, die dir helfen mit euren Gefühlen "fertig zu werden"

1. Sei offen für deine Gefühle!
2. Sucht euch einen Fachmann/ eine Fachfrau zum Reden!
3. Trefft euch mit anderen, ebenfalls betroffenen Eltern zum Austausch von Erfahrungen!
4. Nehmt weiterhin am gesellschaftlichen Leben teil!
5. Bleibt aktiv!
6. Versucht nun, alles Schritt für Schritt zu tun!

Baby mit Down-Syndrom - Leben mit einem Trisomie 21 Kind

Wie geht das Leben beziehungsweise der Alltag weiter? Was kommt alles auf uns zu? Sind wir der Aufgabe ein Kind mit besonderen Bedürfnissen zu erziehen überhaupt gewachsen?

Nachdem Down-Syndrom als Behinderung gilt, wird der Umgang mit diesen Menschen in unserer Gesellschaft nach wie vor als eine Art Belastung empfunden. Wenn du aber die berührenden Berichte von Eltern liest, die so ein Kind großgezogen haben, dann weißt du, dass diese Sichtweise nicht ganz die Richtige sein kann. Eltern von Kindern mit Trisomie 21 sprechen durchwegs von einer Bereicherung in ihrem Leben. Eben durch die Besonderheit des Kindes. Selbstverständlich ist der Umgang mit diesen Babys, Kindern und Erwachsenen anders als bei „normalen“ Menschen. Alleine wegen mancher körperlicher Einschränkungen. Aber durch deren starkes Bedürfnis nach Nähe und Zuwendung lernen wir von ihnen, wie wichtig diese Dinge eigentlich sind. Das heißt aber ganz und gar nicht, dass du dich in Selbstaufgabe üben musst, wenn du ein Kind mit Down-Syndrom erwartest!

Als ersten Schritt um ein Baby mit Down-Syndrom in dieser Welt zu begrüßen, empfiehlt eine Mutter, dass du dich zuerst von dem Kind verabschiedest, das du dir erwartet hattest. Der zerbrochene Traum von einem „gesunden“ Kind bekommt dadurch Raum und Wertschätzung. Und dieser innere Abschied schafft Raum für die Begrüßung eines Wesens, das zwar ähnliche Bedürfnisse wie jedes andere Baby hat, gleichzeitig aber eine komplett andere Art von Zuwendung der Eltern benötigt. Und dies vermutlich während seines ganzen Lebens.

 Babys mit Down-Syndrom – Teil 2

Wie du ein Down-Syndrom Kind in seiner Entwicklung unterstützen kannst

1. Wegen ihrer angeborenen Verdauungsschwäche ist eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse für Kinder mit Down Syndrom wichtig. 

2. Wichtig ist auch der Muskelaufbau durch ein gezieltes Training! Die Förderung der körperlichen Reife ist eine wichtige Voraussetzung, um den Selbstwert des Kindes zu stärken.

3. Ebenfalls wichtig: Logopädische Betreuung, um die Lernfähigkeit zu fördern - vor allem, in Bezug auf das Sprachvermögen des Kindes. Mit Beginn der Sprachentwicklung spaltet sich die geistige Entwicklung in Teilbereiche auf, die ihrerseits jeweils unterschiedliche Entwicklungsverläufe nehmen.

4. Meist können Kinder mit Down-Syndrom mit anschaulichen und konkreten Aufgaben recht gut problemlösend umgehen. Mit bildhaften und sprachlichen Symbolisierungen oder mit Kurzzeit-Merkaufgaben haben sie jedoch oft Schwierigkeiten.

5. Wichtig: So wie in jedem anderen Menschen stecken auch in jedem Menschen mit Down-Syndrom Möglichkeiten, Talente und Neigungen, die es zu entdecken und zu fördern gilt!

Am allerwichtigsten aber ist, dem Down-Syndrom Kind zu zeigen, dass es von Herzen angenommen und geliebt wird!

Wenn ihr mehr über das Thema erfahren möchtet, euch Fragen auf der Seele brennen oder ihr auf der Suche nach Infos, Erfahrungsberichten und Tipps für den Alltag mit Baby mit Down-Syndrom seid, hier noch ein paar nützliche Adressen: 

Deutsches Down-Syndrom InfocenterVerein Down-Syndrom Österreich; Verein insieme 21 

Sende diese Seite an einen Freund