Backen mit Kindern: Mini-Apfelküchlein

Blog Gastartikel: Mini and Me

28.Dez 2017
Deutsch

Backen mit Kindern macht Spaß, sofern es schnell und einfach geht. Jeannine vom Blog Mini and Me hat deshalb ein einfaches Rezept für Apfelküchlein - das auch gänzlich ohne Zucker zubereitet werden kann - für dich herausgesucht.

Hat das Jahr eben erst begonnen, so steht auch schon Weihnachten vor der Tür. Es ist die Zeit, in der wir alle noch ein wenig mehr kuscheln als in den Monaten davor, in der wir kleine Hände behutsam reiben, um sie zu wärmen und in der wir kurz Innehalten, um mal bewusst ein- und auszuatmen.

Es ist auch die Zeit, in der es ans Backen geht. Kekse, Lebkuchen und andere Leckereien versüßen die vorweihnachtlichen Abende und der Duft von Äpfeln und Zimt liegt in der Luft.

Backen mit Kindern kann wundervoll sein und richtig Spaß machen, wenn man zwei Dinge beachtet: Es braucht eine gewisse Grund-Entspanntheit von uns Erwachsenen, damit Mehl auf dem Boden und überall anders uns nicht stört. Wer möchte, dass die Küche picobello sauber bleibt, sollte lieber alleine - oder gar nicht - backen. Und auf der anderen Seite muss das Rezept schnell und einfach gelingen, um Frust auf allen Seiten vorzubeugen.

Das Rezept für kleine Apfelküchlein, dessen Zubereitung ich fürs Backen mit Kindern ein wenig abgeändert habe, erfüllt dieses Kriterium.

In diesem Sinne wünsche ich dir frohes Backen und Schlemmen mit euren Lieben!

Backen mit Kindern: Mini-Apfelküchlein

Fotos: Mini and Me

 

Zutaten:

150g kalte Butter

200g Mehl

200g Topfen

1 Prise Salz

2 Äpfel

1 TL Zimt

1 EL Zucker (gern auch ohne)

Ei zum Bestreichen

Backen mit Kindern: Mini-Apfelküchlein

Zubereitung:

  1. Butter, Mehl, Topfen und ein wenig Salz vermengen und eine Stunde kaltstellen.
     
  2. Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Mit Zucker und Zimt vermengen, kurz einwirken lassen.
     
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit runden Keks-Ausstechern Kreise ausstechen.
     
  4. Die Apfelfüllung in die Mitte der Teigkreise setzen und einen zweiten Kreis als Deckel verwenden. An den Rändern den Teig festdrücken und zum Verzieren den Rand mit einer Gabel eindrücken. 

    Tipp zu Punk 3 und 4: Variante fürs Backen mit Kindern: Hier nicht ausstechen und    zusammensetzen, sondern aus einem Stück Teig einfach ein kleines Täschchen formen und behutsam füllen. Das sieht zwar anders aus, geht aber wesentlich schneller!
     

  5. Die Küchlein mit Ei bestreichen und an der Oberseite kreuzförmig einritzen, damit der Dampf beim Backen entweichen kann.
     
  6. Bei 200 °C etwa 15 Minuten lang backen.
Sende diese Seite an einen Freund