Bewegung in der Schwangerschaft

Wandern als perfekte Sportart für werdende Mamis

09.Aug 2019
Deutsch

Dass Sport zahlreiche positive Effekte hat ist wohl keine Neuigkeit mehr. Stressreduktion, besserer Schlaf, Vorbeugung von Krankheiten und Ausgeglichenheit sind nur einige der vielen Benefits, die Bewegung mit sich bringt. Beim MAM Wandertag wurden wir über die wichtigsten Infos aufgeklärt und haben sie nun für dich in einen Artikel verpackt.
 

Schwangere FreundinnenFoto: Mila Zytka

Beim MAM Wandertag haben sich Blogger-Mamis auf eine Wanderung in den Wiener Wald begeben und neben köstlichen Snacks gab es dann auch noch eine Menge an wissenswerten Infos von richtigen Profis wie Hebammen, Yoga-Lehrern und Fintess-Experten  rund um das Thema Schwangerschaft.
 

Bevor es losgehen kann…

Hebamme Tanja Fussthaler war eine der Experten beim MAM Wandertag. Auf dem Blog online-hebamme.com schreibt sie über die Themen Sport und Schwangerschaft und so hat sie auch den Mama-Bloggern alles Essenzielle darüber erzählt. Bevor man überhaupt mit dem Sporteln beginnt, ist es wichtig, dass man sich im Klaren darüber ist, wie fit man vor der Schwangerschaft war. Außerdem sind die Schwangerschaftswoche und der Verlauf der Schwangerschaft entscheidend. Generell gilt: Sport machen ist wunderbar, aber nur wenn es sich gut anfühlt.
 

Welche Sportart ist die Richtige für werdende Mamis?

Grundsätzlich gilt Sportarten, die wenig Erschütterung am Körper ausüben, sind perfekt für Schwangere geeignet. Dazu zählen zum Beispiel Wandern, Spazieren, Yoga, Schwimmen und auch diverse Dehnübungen. Diese Sportarten können quasi ohne Bedenken bis zur Geburt ausgeführt werden und steigern dein Wohlbefinden enorm. Besonders Wandern können wir dir sehr ans Herz legen, denn neben der wunderbaren Aussicht kannst du auch noch Zeit mit deinen Liebsten an der frischen Luft verbringen.
 

Damit du für die Wanderungen gut ausgerüstet bist, verraten wir hier die ultimative Packliste für deinen Wandertrip, die uns Lisa von Decathlon zur Verfügung gestellt hat:

  • Mindestens 2L Wasser pro Person (am besten in wiederverwendbaren Flaschen)

  • Wanderschuhe mit dem richtigen Profil und gedämpfter Sole

  • Wanderstöcke für die Entlastung des Körpers

  • Sonnen- und Regenschutz

  • Snack, Snacks, Snacks!

  • Blasenpflaster

  • Stift und Notizblock

  • Messer

  • Tüten (für Müll und etc.)

  • Ein ganz besonderer Geheimtipp: Feuerzeug & Tampon! Man glaubt es kaum, aber ein Tampon bietet sich hervorragen an, um ein kleines Feuer zu entfachen. Dabei entfernt man einfach die äußerste Schicht des Tampons, sowie das Rückholbändchen, mit einem Messer. Danach wird das Wattebällchen mit einem Feuerzeug entzündet und das Lagerfeuer kann beginnen.

Jetzt steht deinem kleinen Ausflug wohl wirklich nichts mehr im Weg. Am besten legst du viele kleine Pausen ein, um die Natur zu bewundern. Und ganz wichtig: Wasser trinken nicht vergessen!

Sende diese Seite an einen Freund