Bühne frei: Du bist der Held des Tages!

Nicht nur Windeln wechseln in Rekordzeit macht dich zum Super-Dad

10.Jun 2018
Deutsch

Selbst wenn du dir in schwachen Momenten denkst, dass die Mama deines süßen kleinen Herzblatts die meisten Dinge aus dem Alltag viel gekonnter angeht: Lieber Papa, du bist genauso wichtig! Nur auf eine andere Art und Weise. Und das ist gut so!

Nein, du musst dein Image nicht aufpolieren indem du die Babyzeit zum Projekt machst.
Selbst wenn du die übergelaufene Windel schneller wechseln kannst als Mama -  Alltagsdinge sind kein Autorennen. Dein Baby liebt dich immer ganz doll, auch wenn du dir die Nase zuhältst, während das schwabbernde Päckchen seinen ekligen Duft verströmt. Der Kompetenzvergleich macht in vielen Baby-Dingen einfach letztlich wenig Sinn. 

Bühne frei: Du bist der Held des Tages!

Foto: Shutterstock

Damals und heute – überhaupt für einen Vergleich gut?

Das in früheren Zeiten bewährte Ernährer-Ehemann Modell ist gewissermaßen Schnee von gestern. Völlig konkurrenzlos steht dir heute die Bühne frei, dich als Vater total neu zu definieren. Auch, weil es für Mamas immer selbstverständlicher wird, in Sachen Babypflege die Kontrolle loszulassen. Die Paarbeziehung hat einen anderen Stellenwert als anno dazumal. Lieber verbeißt Frau sich in kritischen Momenten eine schnippische Bemerkung, und lässt Papa das Rennen freiwillig gewinnen. Immerhin bleibst du für sie als Liebhaber gefragt!

Das heißt aber nicht unbedingt, dass du dir beim Fläschchen geben Kissen als Brustersatz anschnallen musst. Obwohl so mancher Super-Dad schon auf diese lustige Idee gekommen ist. Nein, du hast nicht die Pflicht eine bessere Mama zu sein, sondern die Rechte eines echten Kerls. Zum Beispiel das Recht auf Kuscheln ohne Ende – und das ab dem Kreißsaal.
 

Es geht los: Jeder Tag ist Vatertag!

Nicht nachdenken, einfach tun ist die Devise. Gesehen und erlebt bei sehr vielen Papas. Von gemeinsamer Geburtsvorbereitung bis zur 24/7 Unterstützung im Wochenbett bist du als Mann der Stunde zu allem bereit. Dein altes Leben hat sich ab dem positiven Schwangerschaftstest schlagartig geändert. Und nun geht es darum, dass das Baby so gut wie möglich in der Welt landet. Es ist der Beginn eines Abenteuers der anderen Art. Und abgesehen von einer großen Portion Humor, brauchst du von Anfang an ein schönes Stück Kompromissbereitschaft. Denn es beginnt mit der Väterzeit, die in manchen Fällen einen Balanceakt auf der Karriereleiter darstellt. Allein dafür hast du dir richtig viel Beifall verdient. 

Und noch etwas: dein Kind bleibt ja nicht für immer Baby und Kleinkind. Als allerbester Spielgefährte der andauernd neuen Ideen aus der Unterhaltungskiste kramt, bist du dazu bereit, genauso wie die Kleinen darüber hinauszuwachsen. Erzieher-zu-Fairness und Mutmacher gehören zu den nächsten Rollen, die du als perfektes Multitalent auspackst. Du bleibst dabei einpermanenter Begleiter. Und der Häuptling im Verband des sprichwörtlichen Dorfes, das Kinder in Sachen Erziehung brauchen. Selbst wenn sie deiner Meinung nach alle erdenklichen Freiheiten haben sollen. Ja, du darfst genau deshalb den Ton angeben. Und auch Grenzen setzen. So, wie du es für richtig hältst.
Jeder Tag ist eine neue Herausforderung. Vergiss also auf keinen Fall: auf dieser Bühne des Lebens spielst du eine unglaublich wichtige Rolle- für dein Kind und die Familie. . Eine Rolle, an der du ständig wachsen wirst und die dir manchmal auch viel abverlangt. 

Alles gut! Scheitern erlaubt!

Sende diese Seite an einen Freund