Chiacchiere- Die einfache Alternative zu Faschingskrapfen

Ruckzuck fertig und super lecker!

13.Feb 2018
Deutsch

Morgen beginnt mit dem Aschermittwoch die Fastenzeit. Wer sich daran hält und künftig auf das ein oder andere Laster verzichtet, hat also mehr als nur ein gutes Recht, sich heute nochmal mit diversen Leckereien so richtig den Bauch vollzustopfen.
Eine der bekanntesten Bäckereien zu Fasching ist wohl der Faschingskrapfen. Zu dieser Zeit überall erhältlich, sind diese jedoch für Hobbybäcker oftmals eine wahre Herausforderung, um nicht zu sagen eine Überforderung.
Deswegen haben wir uns auch mal in anderen Ländern umgeschaut und beschlossen für die heutige Faschingsparty doch noch schnell mal leckere Chiacciere aus Italien zuzubereiten, anstatt einfach die Krapfen von der Theke mitzubringen. Hierzu das Rezept!

Chiacchiere- Die einfache Alternative zu Faschingskrapfen

Foto: Shutterstock

Zutaten für 10 Portionen:

500g Mehl

1 TL Backpulver

70g Zucker

1 Prise Salz

1 EL fein geriebene Zitronenschale

50g weiche Butter

3 Eier

Öl zum Frittieren

Chiacchiere- Die einfache Alternative zu Faschingskrapfen

Zubereitung:

  1. Schlage den Zucker zusammen mit den Eiern schaumig. Rühre anschließend die Butter unter und füge nach und nach das Salz, den Zitronenabrieb und das Mehl mit dem Backpulver hinzu.
     
  2. Verknete die Zutaten gründlich zu einem glatten Teig und lasse diesen am besten zugedeckt 20 Minuten bei Raumtemperatur ruhen.
     
  3. Rolle den Teig mit einem Nudelholz circa 2mm dick aus, und schneide etwa 10cm lange und 3cm breite Streifen aus. Besonders schön werden die Chiacchiere natürlich dann, wenn du dafür ein gezacktes Teigrad verwendest. Auch dein kleiner Sprössling hat an dieser Aufgabe bestimmt große Freude.
     
  4. Nun sollten die Teigstreifen wieder etwas ruhen, bevor du sie letztendlich im heißen Öl goldgelb frittierst.
     
  5. Lasse sie ein wenig auf dem Küchenpapier abtropfen und dann kannst du sie auch schon mit etwas Puderzucker, Marmelade oder Schokosauce servieren.
     

Kleiner Tipp, dieses Rezept macht Spaß und schmeckt noch dazu ausgezeichnet, oder was meinst du? :)

Sende diese Seite an einen Freund