Das erste Trimester

Überblick: die ersten 3 Schwangerschaftsmonate

17.Mai 2020
Deutsch

Vom Ausbleiben der Regelblutung über den positiven Schwangerschaftstest bis zum „Outing“ in der 12. Woche – die ersten drei Schwangerschaftsmonate sind extrem spannend! Und anstrengend: die Hormonumstellung macht nicht nur müde, sondern kann auch noch für ein ziemliches Gefühlschaos sorgen. Was sonst noch alles passiert, siehst du hier im Überblick.


Foto: Christin Noelle via Unsplash
 

Das 1. Schwangerschaftsmonat

  • Es beginnt mit dem neuen Zyklus. Eigentlich existiert das Baby jetzt noch gar nicht. Der Follikel mit der Eizelle muss erst reifen, der Eisprung und die Befruchtung durch ein Spermium stattfinden (ganz gleich ob auf natürlichem oder künstlichem Weg)
  • Nach der Verschmelzung von Spermium und Eizelle beginnen sich die Zellen zu teilen: ein Zellhaufen, die Blastozyste, bildet sich
  • Progesteron verhindert eine Blutung und sorgt für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut – Die Blastozyste nistet sich in der Gebärmutter ein (ca. am 5. Tag nach der Befruchtung bis zum 14. Tag, jetzt können Zwillinge entstehen)
  • Die Zellen teilen sich rasend schnell, formen Gewebeschichten, entwickeln ihre „Spezialgebiete“ und werden z.B. zu Blut- oder Nervenzellen
  • Für einen klassischen Schwangerschaftstest mit Urin ist es noch zu früh, viele Frauen spüren aber bereits Veränderungen wie schmerzende Brüste und/oder Brustwarzen, Stimmungsschwankungen und Müdigkeit

 

Das 2. Schwangerschaftsmonat

  • Der Embryo besteht aus 3 Schichten, den Keimblättern, in denen sich schon diverse Organe und Körpersysteme (Blut, Nerven) bilden
  • Eines der ersten Organe, das entsteht, ist das Herz. Es beginnt ca. 3 Wochen nach der Befruchtung zu schlagen (in der 6. Schwangerschaftswoche = SSW)
  • Auch Magen und Nieren arbeiten schon
  • Lunge, Darm, Leber, Wirbelsäule und Ohr fangen an sich zu entwickeln
  • Das Schwangerschaftshormon hCG wird in größeren Mengen gebildet und über den Urin ausgeschieden – ein Schwangerschaftstest kann jetzt gemacht werden
  • Schwangere sind oft müde, können Kreislaufprobleme und Essensgelüste haben, viele leiden an Übelkeit und Erbrechen
     

In wenigen Wochen entsteht ein kompletter Mensch in Miniatur-Format.

 

Das 3. Schwangerschaftsmonat

  • Das Gehirn wächst, Muskeln und Skelett entstehen
  • Ab der 10. SSW wird der Embryo zum Fötus: er hat nun alle Organe und Körpersysteme eines Babys. Diese müssen nun nur noch reifen
  • Auch Finger und Zehen werden sichtbar und sogar Nägel tauchen am Ende des Trimesters auf
  • Nase, Ohren und Augen sind erkennbar
  • Der Fötus schwimmt frei in der Fruchtblase und turnt viel
  • Die beginnende Dehnung der Mutterbänder kann zu einem Ziehen in den Leisten führen
  • Die Hormonumstellung sorgt durch die Gefäßerweiterung manchmal für eine verstopfte Nase, vermehrten Harndrang sowie Zahnfleischbluten
  • Das Risiko für eine Fehlgeburt sinkt zunehmend
  • Der Fötus ist in der 12. SSW bis zu ca. 5 cm groß und wiegt ca. 14 Gramm – so viel wie ein Stück Schokolade – genauso süß sieht er mittlerweile auch im Ultraschallbild aus!

 

Das könnte dich noch interessieren:

Kosmetik in der Schwangerschaft – darf ich meine Produkte weiter verwenden?

Nackenfaltenmessung ja oder nein?

 

 

Quellen:

https://www.netdoktor.at/familie/schwangerschaft/1-trimester-6805027

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaft

https://www.netdoktor.de/schwangerschaft/12-ssw/

Sende diese Seite an einen Freund