Die 5.-6. Schwangerschaftswoche: was passiert?

Die große SSW-Serie

31.Okt 2019
Deutsch


Foto: John Looy on Unsplash

Wie schaut es gerade aus im Bauch?

In der 5. und 6. Schwangerschaftswoche ist der Embryo ca. 1,5 bis 2,5 Millimeter groß. Der Ansatz von Wirbelsäule und Gehirn wird jetzt bereits gebildet: das Neuralrohr entsteht.

Das Herz ist anfangs noch eine einfache Röhre, doch langsam entstehen schon in den ersten Wochen die 4 Kammern. Im Lauf der 6. Woche beginnen die Herzmuskelzellen zu schlagen. Der immer regelmäßigere Rhythmus kann dann auch vom Arzt hörbar gemacht werden. Den schnellen Herzschlag das erste Mal wahrzunehmen, ist übrigens für viele Eltern ein ganz besonders emotionaler Moment. Während das Ultraschallbild vielleicht nur ein undefiniertes Böhnchen zeigt, macht der Herzschlag das neue Leben so richtig „real“.

Neben dem Herz entwickeln sich bereits die Ansätze von Lunge, Nieren und Leber.

Klitzekleine Falten fangen allmählich an, die Bereiche von Augen, Wangen, Kinn und Nase zu formen.

Im Moment wird der Embryo noch vom Dottersack ernährt – die Plazenta übernimmt erst später.

Und wie geht es der Mutter?

Viele Frauen klagen in dieser Zeit bereits über Übelkeit. Die anfangs noch diffusen Schwangerschaftsanzeichen werden deutlicher: die Brust kann schmerzen, die Pigmentierung der Haut und/oder der Brustwarzen verändert sich und die Gefühle können hohe Wellen schlagen.

Wichtig ist in dieser Zeit besonders die Versorgung mit Folsäure, da sie Fehlbildungen beim Aufbau des Wirbelsäulenbereiches vorbeugen kann. Aber nicht nur sie ist wichtig: ganz allgemein ist eine ausreichende Versorgung mit allen wichtigen Vitaminen, Mineral- und Nährstoffen entscheidend, da jetzt beim Embryo die Basis für alles Weitere gelegt wird. Das kann bei zunehmenden Gelüsten und Abneigungen aber manchmal ganz schön schwer sein! Nahrungsergänzungsmittel können dann sinnvoll sein – am besten du lässt dich von einem Arzt bzw. einer Ärztin beraten.

Das könnte dich auch noch interessieren:
Reden übers Schwanger-Sein
Ätherische Öle in der Schwangerschaft

Sende diese Seite an einen Freund