Do It Yourself: Öl gegen Dehnungsstreifen

Eine Wohltat für den Babybauch

24.Aug 2017
Deutsch

Womit wohl jede Schwangere früher oder später zu kämpfen hat: Dehnungsstreifen. Sind sie erst einmal da, bekommt man sie schwer wieder weg. Doch je nach Beschaffenheit der Haut kann Frau einiges tun um den ungeliebten Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Denn: intensive Pflege und regelmäßige Massagen der betroffenen Stellen, helfen dabei die Haut elastisch zu halten und sie vor dem Austrocknen zu schützen. Und weil es dabei unter anderem auf die Qualität des verwendeten Pflegeöls ankommt, haben wir heute ein tolles DIY für euch.  

Do It Yourself: Öl gegen Dehnungsstreifen

Fotos: Shutterstock 

DIY Öl gegen Dehnungsstreifen

Selbstverständlich sind in Drogerie, Apotheke und Co längst zahlreiche Pflege-Produkte erhältlich, die versprechen Schwangerschaftsstreifen zu bekämpfen. Oftmals enthalten diese Cremes allerdings unnatürliche Substanzen wie etwa Paraffine und künstliche Duftstoffe. Wesentlich besser geeignet sind aber pflanzliche Öle. Besonders Vitamin E reiche Öle regen die Zellerneuerung und die Regeneration der Haut an. Und sind dadurch ideal zur Pflege der beanspruchten Haut.

Wir setzen bei unserem DIY Pflegeöl auf eine Kombi aus verschiedenen hochwertigen Ölen. So kannst du die Pflegewirkung der einzelnen Öle ideal nutzen und die Haut ganz gezielt pflegen.

Zutaten:

80% Mandelöl

8% Jojobaöl

7% Weizenkeimöl

5% Wildrosenöl

Plus: Wenige Tropfen ätherisches Öl (Lavendelöl oder Neroliöl)

 

Tipp: Damit die Qualität des Öls erhalten bleibt, ist es wichtig es in eine dunkle Glasflasche abzufüllen und an einem dunklen und nicht zu warmen Ort zu lagern. So kannst du das Öl bis zu 6 Monate lang verwenden. Vor Gebrauch gut schütteln nicht vergessen!

Do It Yourself: Öl gegen Dehnungsstreifen

Schwangerschaftsstreifen vorbeugen – Zupfen, Zupfen, Zufpen  

Damit das Pflegeöl seine volle Wirkung erzielen kann, heißt es Zupfen Zupfen Zupfen. Und das regelmäßig. Zupfmassagen fördern die Durchblutung der Haut, sie erscheint fester und straffer. Mit der intensiven Bauchpflege solltest du übrigens möglichst frühzeitig während der Schwangerschaft beginnen – selbst wenn von der Babykugel noch nicht allzu viel zu sehen ist. Ihr versorgt die Haut so von Beginn an mit wertvollen Pflegestoffen, haltet sie elastisch und beugt auch dem trocken werden der Haut vor. Spätestens nach den ersten 12 Wochen solltest du mindestens einmal täglich cremen. 

Kommentare

Bild des Benutzers Sanne Su
Sanne Su
Wo bekommt man die Öle am besten her?
Di, 09/12/2017 - 13:39
Sende diese Seite an einen Freund