Familienauto gesucht– Teil 2

Checkliste für ein kinderfreundliches Auto

13.Feb 2017
Deutsch

Schon in der letzten Woche haben wir euch 4 Steps zum perfekten Familienwagen gezeigt. Heute, in Teil 2 unserer Reihe, gehen wir näher darauf ein, welche Kriterien ein Familienwagen erfüllen sollte. Die Ansprüche an Komfort, Ausstattung und Design sind selbstverständlich von Familie zu Familie unterschiedlich. Was euch ganz besonders wichtig ist, steht bei einer anderen Familie relativ weit unten auf der Prioritätenliste.Dennoch gibt es einige wesentliche Anforderungen hinsichtlich Platz und Sicherheit, die (werdende) Eltern beim Autokauf unbedingt berücksichtigen sollten. Egal, für welches Modell ihr euch letzten Endes entscheidet.

Familienauto gesucht– Teil 2

Fotos: Shutterstock 

Hier unsere Checkliste für das kinderfreundliche Familienauto:

1. Kofferraumvolumen

Generell gilt: In den Kofferraum muss reinpassen, was regelmäßig transportiert wird. Kinderwagen plus Wocheneinkauf, Gepäck für den Urlaub sowie vielleicht der Familienhund. Später dann Bobby Car, Kinderfahrräder und das Steckenpferd. Hier empfiehlt sich ein Kofferraumvolumen von 500 Liter aufwärts. 

Tipp: Den Kinderwagen in jedem Fall zum Praxistest ins Autohaus mitnehmen – und austesten. 

2. Sitze

Wie viele Personen sollen regelmäßig im Auto mitfahren? Habt ihr gelegentlich Ausflüge mit Oma, Opa oder anderen Kindern geplant? Kommt ein 7-Sitzer für euch in Frage? Inzwischen gibt es gerade in der Kategorie Van unzählige 5-Sitzer, die sich mit nur wenigen Handgriffen in 7-Sitzer verwandeln lassen. 

Tipp: Achtet darauf, dass sich der Mittelteil des Rücksitzes umklappen und alternativ zu Armlehne oder Stauraum umfunktionieren lässt. Wenn ihr mit Kids unterwegs seid, kann dies unheimlich praktisch sein.  

3. Türen

Wenn man Eltern von kleinen Kindern fragt, dann sind Schiebtüren äußerst praktisch. Das Befestigen der Babyschale oder das Anschnallen des Kindes – mit Schiebtüren geht es nicht nur schneller, sondern vor allem wesentlich einfacher. Ganz besonders wenn es in der Parklücke mal eng werden sollte. 

4. Ladekantenhöhe

Ein Faktor, der oftmals unterschätzt wird, ist die Ladekantenhöhe des Kofferraums. Welche Höhe für dich komfortabel ist, hängt natürlich von deiner Körpergröße ab. Für normalgroße Frauen (160cm – 165cm) wird in der Regel eine Ladekantenhöhe von maximal 65 cm empfohlen. Beim Beladen des Kofferraums mit schweren Gegenständen wird der Rücken stark belastet, eine niedrige Ladekantenhöhe kann hier einen wesentlichen Unterschied machen.     

5. Innenmaterial

Ein pflegeleichter Innenraum im Auto ist Gold wert! Bist du mit Kind unterwegs, so musst du davon ausgehen, dass während der Fahrt etwas verschüttet oder fallengelassen wird. Damit dir das im Alltag nicht die Laune verdirbt, wähle sicherheitshalber Kunstledersitze und statte den Wagen mit pflegeleichten Gummimatten aus.

6. Zusätzliche Features

Der Familienwagen von Heute verfügt natürlich zusätzlich über allerhand Features. Vor allem was das Unterhaltungsprogramm für die Kinder betrifft: Vom integrierten Bildschirm an der Rückseite der Sitze, speziellen Kopfhörern bis hin zur per Bluetooth steuerbaren Musikanlage. Über die pädagogische Qualität dieser Features lässt sich allerdings ebenso streiten, wie über deren Notwendigkeit. Hingegen kann eine gute abgedeckte Steckdose im Fahrzeug durchaus von Nutzen sein. Etwa für den Flaschenwärmer fürs Baby. 

Familienauto gesucht– Teil 2

Nicht vergessen:  Seit 2013 müssen alle neuen Fahrzeuge mit ISOFIX-Kindersitz-Verankerungen ausgestattet sein. ISOFIX ist eine genormte Verankerung (Metallstangen) mit passenden Ösen für zwei standardisierte Verbindungsstücke zum Kindersitz. Dafür gibt es noch zusätzliche Sicherungsmöglichkeiten. Entweder über einen oberen Haltegurt (Top Tether) oder einen weiteren Stützfuß. Falls ihr euch bereits einen Kindersitz angeschafft habt, könnt ihr diesen zum Kauf des Familienautos direkt mitnehmen. So könnt ihr den Einbau direkt ausprobieren!

Sende diese Seite an einen Freund