Gemeinsam einen Adventskranz binden

Basteln mit den Kleinsten leichtgemacht!

01.Dez 2017
Deutsch

Das Schönste an der Adventszeit ist die bezaubernde Stimmung! Diese mythische Zeit mit den vielen Lichtern an dunklen Nachmittagen. Sie zieht nun wieder ins Land. Und für unsere Kleinsten heißt es: Kekse backen und emsig Vorbereitungen für den Weihnachtsabend treffen. Einen Adventskranz zu binden gehört zu den traditionellen Weihnachtsvorbereitungen. Denn die wöchentliche Feier mit dem Kerzenlicht, verkürzt die Wartezeit auf den besonderen Weihnachtsabend. Mit wenigen Handgriffen kannst du nun den Duft nach Baumharz in deine vier Wände bringen.

Für Kinder ist das eine wunderbare Zeit, die gerne gemütlich zu Hause verbracht wird. Du als Mama hingegen bist nun gefordert, die Kleinen mit kreativen Einfällen auf Trab zu halten.
Wir haben eine Anleitung für dich, wie du einen Kranz binden kannst, und auch gleich ein paar Tipps dafür, wie du dabei deinen kleinen Fratz miteinbeziehen kannst.

Gemeinsam einen Adventskranz binden

 

Foto: Shutterstock

So wird´s gemacht:

Anleitung zum Adventskranz binden

  • Den Ring musst du nicht einmal aus Schaumstoff oder Stroh im Laden kaufen. Das Strauchwerk vom Nadelbaum ist zum Binden vollkommen ausreichend.
  • Im Blumenladen oder am Bauernmarkt findest du schöne Äste. Fichte oder Tanne sind die traditionellen Materialien für den Adventskranz.
  • Nimm für den Kern biegsame Äste. Sie sollen aber fest genug sein, um ausreichend Halt zu geben. Umwickle sie mit Blumenbindedraht. Forme dabei einen Ring.
  • Mit dem Draht binde mehrere kleine Büschel aus den übrigen Zweigen.
  • Reihum binde nun die Zweige am vorgeformten Ring so fest, dass die Büschel den Kranz schön üppig werden lassen.
  • Du kannst natürlich beim Binden andere Dinge wie Hagebuttenzweige oder Duftkräuter einarbeiten.
  • Ein wenig knifflig ist das Abschließen des Kranzes: binde die letzten Büschel vorsichtig unter die ersten. Und danach verknote fest den Draht.
  • Je nachdem wie zottelig dein Kranz aussehen darf: überstehende Ästchen kannst du natürlich mit der Gartenschere abzwicken.

Wichtige Tipps:

  • Lege Dinge wie Draht und Gartenschere in einen Karton, den du für Kinder unerreichbar abstellst. Denn Werkzeuge üben eine große Faszination auf unsere Kleinen aus.
  • Beim Binden des Adventskranzes macht das Tragen von Haushaltshandschuhen und das Unterlegen eines alten Lappens Sinn, denn das Baumharz verklebt sonst Hände und Kleidung. Eine kleine Schürze tut´s auch!
  • Ein Adventskranz darf durchaus mit kleinen Spielsachen dekoriert werden. Lass deinen Schatz an der Dekoration teilhaben, indem es den Zierrat aussuchen darf. Natürlich sollte nichts Zerbrechliches dabei sein!
  • Wenn dein Kleines mit Ästen und Tannenzapfen spielt während du den Kranz bindest, hat es den Eindruck dir zu helfen. Loben ist dabei natürlich eine super Motivation!
  • Stumpenkerzen kannst du der Einfachheit halber in die Mitte des Kranzes stellen. Lege den Adventskranz aber zuvor auf einen Teller in passender Größe. So kannst du ihn jederzeit einfach vom Tisch nehmen, und unerreichbar verstauen.
  • Der Kranz wird zunehmend trocken. Sei vorsichtig im Umgang mit Feuer oder verwende statt Kerzen LED-Lichter.
  • Kleinkinder sind fasziniert von den Lichtern am Kranz, und wollen damit spielen. Deshalb sollte jedes Hantieren damit immer gut beaufsichtigt werden!
Sende diese Seite an einen Freund