Gesunde Linsen-Currysuppe

Wir lieben Hülsenfrüchte

16.März 2017
Deutsch

Linsen-Currysuppe: Hülsenfrüchte feiern derzeit ihr großes Comeback. Und das nicht ohne Grund: Denn Linsen, Bohnen, Erbsen und Co. versorgen den Körper mit hochwertigem Eiweiß und wertvollen Ballaststoffen. Sie stellen eine wichtige Quelle für Zink, Magnesium, Eisen, B-Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen dar. Aufgrund ihres hohen Ballaststoffanteils – eine Portion Hülsenfrüchte deckt bereits ein Drittel der täglich empfohlenen Menge – sind sie sehr sättigend. Und im Vergleich zu anderen Nährstoffen gleichzeitig außerdem sehr kalorienarm. Kurzum: Die sogenannten Leguminosen sind besonders für diejenigen unter euch, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, ein unverzichtbarer Bestandteil von gesunder und ausgewogener Ernährung. Und auch Schwangeren bieten Hülsenfrüchte ernährungsphysiologisch betrachtet zahlreiche Benefits

Gesunde Linsen-Currysuppe

Fotos: Shutterstock 

Wichtig: Einige Schwangere vertragen Hülsenfrüchte nicht gut! Solltest du es nach dem Essen mit Blähungen, Bauchgrummeln, einem Blähbauch oder gar Schmerzen zu tun haben, suche dir lieber eiweißreiche Alternativen!

Die farben- und formenreichen Powerpakete lassen sich unglaublich vielseitig zubereiten. Heute haben ein Rezept für eine köstliche Linsen-Currysuppe. Geht schnell, schmeckt super lecker und ist eine regelrechte Wohltat für Körper, Geist und Gaumen.

Zutaten:

1 Chilischote

1-2 EL Currypulver

1 Liter Gemüsefond

20 g frischer Ingwer

1 Karotte

250 ml Kokosmilch

½ TL Zimt nach Belieben

200 g gelbe Linsen

2 EL Olivenöl

1 Zwiebel

Salz und Pfeffer

 

So geht es:

1. Zwiebel und Ingwer schälen und beides klein hacken. Karotte waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.

2. Chilischote von den Kernen befreien und klein hacken.

3. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Karotten und Zwiebelstücke 2-3 Minuten darin anrösten.

4. Jetzt die Linsen hinzugeben und kurz mitrösten. Anschließend mit Gemüsefond aufgießen.

5. Suppe mit Currypulver, frischem Ingwer, Salz, Pfeffer sowie gehackte Chili würzen und etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln. Wer es gerne exotisch mag, kann auch noch eine Brise Zimt hinzugeben.

6. Kokosmilch hinzufügen, kurz aufkochen und erneut mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Die Suppe mit etwa 1 EL gehackte Pistazien und Petersilie garniert servieren.

Bon Appétit!

Gesunde Linsen-Currysuppe

Sende diese Seite an einen Freund