Hello Spring! Hautpflege im Frühling

5 Tipps und unsere aktuellen Lieblingsprodukte

28.Apr 2017
Deutsch

Das erste Eis ist längst geschleckt, die Wintermäntel wurden in den Tiefen des Kleiderschrankes oder im Keller verstaut. Es ist Zeit für T-Shirts, wallende Kleider, nackte Beine und offene Schuhe. Doch parallel zu den zarten Sandalen und Sommertops kommt meist auch die Erkenntnis:  Der Teint ist fahl, die Beine rau und vom Zustand der Füße wollen wir gar nicht erst anfangen. Höchste Zeit also für ein Kleines Allover Beauty Programm. Hautpflege im Frühling – mit diesen 5 Tipps und unseren aktuellen Lieblingsprodukten wird deine Haut in neuem Teint erstrahlen. 

Hello Spring! Hautpflege im Frühling

1. Kiehl's 2. Clinique 3. Biotherm 4. MAC Lippenstift 5. Clear Improvement

 

Tipp 1: Hautpflege an den Frühling oder Sommer anpassen

Je nach Saison hat deine Haut unterschiedliche Bedürfnisse. Pflege- aber auch Reinigungsprodukte für den Winter sind meist fettreicher und reichhaltiger. Und für den Frühling daher zu intensiv. Fettreiche Cremes lassen sie schnell ölig wirken, weil die Haut die Creme nicht vollständig aufnehmen kann. Zeit also, die Hautpflege neu abzustimmen. Bei normaler und fettiger Haut sollte man daher auf leichte Tagescremes zurückgreifen. Bei trockener oder gar rissiger Haut ist ein leichtes Gesichtsöl empfehlenswert.

Tipp 2: Ganzkörper Peeling

Ideal vor dem Hautpflege-Programm: ein Körperpeeling. Es trägt die alten Hornschüppchen ab, reinigt die Poren von Schmutz und Talg, vermindert raue Stellen und regt die Durchblutung an. Plus: Nach einem ausgiebigen Peeling ist die Haut optimal für die Pflege vorbereitet. DIY Variante: Olivenöl mit einem Teelöffel Zucker oder alternativ grobkörnigem Salz vermischen Körper damit einreiben. 

Tipp 3: Das Kosmetikregal ausmisten!

Auch im Kosmetiktäschchen hilft ein Spring Cleaning! Im Mama Alltag bleibt ohnehin nur selten Zeit für Eyeliner, Lidschatten, Bronzer und Co. Und an den wärmeren Tagen tragen wir alle in der Regel eher wenig Make-Up - ein knalliger Lippenstift als Hingucker für den Abend sollte also ausreichen. Winterliche Farben und Foundation kannst du nun getrost bis zum Herbst extra verstauen. Unser Tipp: Bevor du sie wieder einsortierst, checke alle Produkte aus dem Badezimmer auf ihre Haltbarkeit. Denn: Auch Kosmetika haben ein Ablaufdatum!

Tipp 4: Achtung vor Frühlingssonne

Nach all den kalten, grauen Tagen – wer ist da nicht sonnenhungrig? Doch die Frühlingssonne birgt Gefahren: Denn im langen Winter wird die Haut blass und reagiert dadurch empfindlicher auf UV-Strahlen. Wer die ersten Sonnenstrahlen zum ausgiebigen Sonnenbad nutzt, riskiert bereits im März den ersten Sonnenbrand des Jahres. Unser Tipp: Haut langsam an die Sonne gewöhnen und auch im Frühling Sonnenschutzprodukte (SPF 30) verwenden.

Tipp 5: BB-Cream Beauty Multitalent

Weniger ist Mehr. So lautet unser Frühlings-Motto in puncto Make-Up. Statt einer schweren Foundation lieber eine leicht getönte Tagescreme verwenden. BB (Blemish oder Beauty Balm) Creams sind hier wahre Alleskönner. Denn sie haben nicht nur die pflegenden Eigenschaften einer Tagescreme, sie kaschieren auch Unreinheiten und verleihen der Haut einen natürlichen und zugleich ebenmäßigen Look. 

Sende diese Seite an einen Freund