Hurra, du bist da!

Schöne Geschenke zur Geburt.

14.Jan 2020
Deutsch

Die Klassiker

Baby-Bodies, Lätzchen, Babydecken und Badetücher mit Kapuze sind nützliche und süße Geschenke zur Geburt, die es in zahlreichen Varianten gibt. Ist schon ein Geschwisterkind da, ist der Haushalt vermutlich meist schon bestens mit Babysachen ausgestattet. Um klassische Geburtsgeschenke auch für das nächste Kind aufzuwerten, gibt es einen einfachen Trick: personalisierte Gegenstände. Viele Shops bieten an, Textilien und andere Produkte mit Namen, Geburtsdatum oder anderen persönlichen Texten zu besticken bzw. zu bedrucken. Auch Schnullerketten können mit individuellen Namen angefertigt werden. Das macht den Alltagsgegenstand im Handumdrehen zu einer schönen Erinnerung.

 

Das Nützliche

Sehr beliebt und praktisch sind Windeltorten. Diese können in Drogeriemärkten bereits fertig gekauft oder auch selbst gebastelt werden. Das Schöne an der selbstgemachten Variante: Die Windeltorte kann mit Schnullern oder Flaschen auch noch um praktische Kleinigkeiten ergänzt werden.

Auch schon für die ganz Kleinen gibt es praktische Beißringe, die schon ab 2 Monaten bei den Anfängen des Zahnens helfen. Doch selbst wenn noch keine Zähne im Anmarsch sind, kann man sie wunderbar greifen und mit dem Mund erkunden – eine Lieblingsbeschäftigung für die meisten Babys.

Wer gleich eine ganze Ausstattung schenken möchte, findet auch diverse süße, bereits fertige Sets – z.B. mit Fläschchen, Schnuller und Schnulleranhänger.

 

Das erste Spielzeug

Sie ist aus vielen Kinderzimmern seit Jahrzehnten nicht mehr wegzudenken: „Sophie la Girafe“, die quietschende Giraffe, die seit 1961 erhältlich ist. Kuscheltiere sammeln sich üblicher Weise im Lauf der Zeit in Massen an – um aus dieser Fülle dauerhaft hervorzustechen, zahlt sich hohe Qualität, ein besonderes Design oder spezielle Materialien aus. Auf Baby- und Kindersachen spezialisierte Geschäfte beraten dazu gerne und haben oft ein besonderes Angebot. Kuschelpolster in einfachen Formen sind übrigens auch schnell selbst genäht und einzigartig! Achte bei Spielzeug allerdings auf alle Fälle darauf, dass keine Knöpfe oder andere kleine Verzierungen darauf sind, die sich lösen können, wenn das Baby damit spielt.

 

Das erste Buch

Auch für die ganz, ganz Kleinen gibt es entzückende Bücher. Viele davon haben eingebaute Rasseln, sind aus kuscheligen Stoffen oder mit lustigen Geräuschen, um alle Sinne des Babys anzuregen.

 

Das Tage- oder Entwicklungsbuch

Tagebücher oder Kalender für die Eltern, in denen Notizen gemacht werden können, sind später eine schöne Erinnerung. Für schreibfaule oder gestresste Eltern gibt es auch hübsch gestaltete Babyalben, in denen nur noch Fotos oder andere Erinnerungen eingeklebt und beschriftet werden müssen, sowie Platz zum Notieren der ersten Worte, Schritte und anderer Meilensteine ist.

 

Das Teure

Halsketten oder Anhänger sind auch später noch schön, wenn das Baby bereits größer ist. In Gold sind sie außerdem eine schicke Anlageform, die vielleicht sogar an Wert gewinnt.

Das Wichtigste ist und bleibt aber: das Geschenk kommt von ganzem Herzen!

Eine persönlich geschriebene Karte dazu ist ein wundervoller Weg, später einmal an den Moment zurückzudenken – vielleicht auch dann noch, wenn das Geschenk längst nicht mehr in Verwendung ist.

 

Das könnte dich auch noch interessieren:

Die Namenssuche

Nebelpflege bei Neugeborenen

 

Foto: Nynne Schroeder on Unsplash

Sende diese Seite an einen Freund