Kinder – ein unbeschreibbares Glücksgefühl

Blog Gastartikel Stadt, Land, Mama

24.Okt 2017
Deutsch

Eltern sein: Gastbloggerin Katharina von Stadt, Land, Mama über Momente als Mama, die all die schlaflosen Nächte und vollen Windeln vergessen machen. Weil Kinder einfach so viel Glück bringen. 

Kinder – ein unbeschreibbares Glücksgefühl

Foto: Shutterstock 

Es gibt diese Wärme, die sich ganz langsam im Körper ausbreitet. Die das Herz anschwellen lässt und den Hals zusammenschnürt. Diese Wärme ist Glück. Das Tolle an diesem Gefühl ist, dass es keinen großen Auslöser braucht, keine monumentalen Gesten oder Worte. Und ganz, ganz oft hat es etwas mit unseren Kindern zu tun.

Wann ich in der letzten Zeit glücklich war? Als meine jüngste Tochter im Kreise der Familie getauft wurde und wir das mit einem wunderbaren Fest im Garten gefeiert haben. Oder als ich sah, wie stolz mein zukünftiges Schulkind ihren Ranzen Probe trägt. Als mein Sohn morgens noch ganz schlaftrunken in ein Bett krabbelte und wir ein paar Minuten kuschelten. Oder als wir letzten Sonntag einen großen Waldspaziergang gemacht haben, die Sonne schien und es einfach nur friedlich war.

Früher habe ich Glück oft am beruflichen Erfolgen oder materiellen Werten festgemacht. Seit meine Kinder auf der Welt sind, sind diese Sachen in den Hintergrund gerückt. Mich macht glücklich, dass diese drei Zauber-Wesen auf ihrem Weg begleiten darf, dass ich ihr Hafen bin, ihr Anker, ihre Mama. Ja, manchmal ist Familie auch verdammt anstrengend, manche Tage sind einfach zum Verzweifeln. Und doch würde ich meine Liebsten für nichts in der Welt eintauschen.

Neulich bin ich auf eine Studie gestoßen, darin hieß es, dass 53 Prozent der Eltern„glücklich oder sehr glücklich“ seien, bei kinderlosen Personen waren dies nur 41 Prozent. Laut der Studie findet die Mehrheit der Eltern allerdings auch, dass sie zu wenig Zeit für sich selbst hat – was aber keine Auswirkung auf ihr Lebensglück hat. Das lässt sich nur mit dem schönen Zitat von Hermann Hesse erklären: „Glück ist Liebe, nicht anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.“

Sende diese Seite an einen Freund