Kinderspielzeug: 6 Gründe für den Sandkasten

Buddeln und Sandburgen bauen - Spielspaß garantiert!

24.Jul 2017
Deutsch

Kinderspielzeug: Gerade jetzt im Sommer sorgt so ein Nachmittag im Sandkasten für mehr Spaß und Unterhaltung, als Fernseher oder Tablet es jemals könnten. In der Regel braucht es absolut nicht viel um unser Kind dafür zu begeistern. Denn für das Spiel im Sand gibt es weder feste Regeln, noch braucht es dafür irgendwelches teure Spielzeug. Neben den typischen Sandkastenspielzeugen – Schaufel, Eimer, Förmchen – lassen sich auch Alltagsgegenstände ganz hervorragend für die Sandkiste umfunktionieren. Alte Backutensilien, Töpfe und Becher aber auch Blätter im Sand bringen Babyaugen zum Glänzen. 

 Kinderspielzeug: 6 Gründe für den Sandkasten

Fotos: Shutterstock 

Du fragst dich ob, sich die Anschaffung einer Sandkiste oder der Ausflug zu dem des nahegelegenen Spielplatzes lohnt? Diese Argumente werden dich sicherlich überzeugen.

6 Gründe für den Sandkasten

1. Dein Kind spielt an der frischen Luft.

2. Der Sandkasten fördert die Fantasie und Kreativität eines Kinders.

3. Falls Junior noch nicht so sicher auf den Beinen ist: Der weiche Spielsand in der Sandkiste bremst jeden Sturz.

4. Das Spiel im Sand sorgt für gesunde Bewegung und fördert ganz nebenbei die Motorik.

5. Ein Sandkasten bietet immer wieder neuen Spielspaß. Selbst auf Dauer wird den meisten Kindern hier nicht langweilig.

6. Gerade das Spielen mit anderen Kindern im Sand ist auch aus sozialer Sicht besonders wertvoll: Die Kleinen lernen zu teilen, Spielzeug abzugeben und mit anderen zu kooperieren. 

 Kinderspielzeug: 6 Gründe für den Sandkasten

Sende diese Seite an einen Freund