Kinderwunsch: 3 Fragen zum Schwangerschaftstests

Bin ich schwanger oder nicht?

14.Aug 2017
Deutsch

Schwanger werden und Kinderwunsch: Die Warterei ist emotional, nervenaufreibend und jeden Monat aufs Neue eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Frühe Schwangerschaftssymptome, von denen wir uns nicht sicher sind, ob wir sie uns nicht nur einbilden, machen es nicht gerade leichter. Dem Tag, an dem der Schwangerschaftstest die Gewissheit bringt, fiebern wir gefühlt wochenlang entgegen. Aber ab wann kann ich einen Schwangerschaftstest durchführen? Welche verschiedenen Methoden gibt es und wie wende ich sie an? Wir beantworten für euch die drei am häufigsten gestellten Fragen rund ums Thema Schwangerschaftstest.

Kinderwunsch: 3 Fragen zum Schwangerschaftstests

Fotos: Shutterstock 

3 Fragen zum Schwangerschaftstest

Frage 1:  Wie kommt es beim Schwangerschaftstest zu einem Ergebnis?

Das Schwangerschaftshormon HCG (Humanes Choriongonadotropin) ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Schwangerschaft. Denn nur wenn das Ei tatsächlich befruchtet ist, wird dieses Hormon ausgeschüttet. Das geschieht, während sich der Keim in der Gebärmutter einnistet. Und bis etwa zur 10. SSW verdoppelt sich die Menge des Hormons täglich. Dadurch kann die Schwangerschaft sehr einfach festgestellt werden. HCG ist etwa 6 bis 9 Tage nach der Befruchtung nachweisbar. Für das Testergebnis im Urin dauert es etwa 14 Tage.

Frage 2: Welche Schwangerschaftstests gibt es?

1. Urintest

Es gibt verschiedene Urintests, die du in der Apotheke oder in der Drogerie erhältst. Warte aber damit sicherheitshalber bis zum ersten Tag nach Ausbleiben der Regelblutung. Ansonsten kann es sein, dass der Test trotz Schwangerschaft ein negatives Ergebnis anzeigt. Denn manche Tests reagieren zu Beginn der Schwangerschaft nicht ausreichend auf eine geringe Menge an HCG im Urin. Beachte bei der Anwendung die Vorgaben in der Packungsbeilage.

Der Frühtest

Früherkennungstests sind ebenfalls Urintests, und können bereits bis zu 6 Tage vor Ausbleiben der Periode angewandt werden. Diese Tests sind sensibler und können sehr geringe Mengen an HCG im Urin ausmachen. Ab dem Fälligkeitstag der Monatsblutung ist der Test aber zuverlässiger.

Test nach Ausbleiben der Periode

Wenn die Menstruation ausbleibt oder nur sehr gering ausfällt, kann dieser Test 3 bis 5 Tage nach dem erwarteten Einsetzen der Periode durchgeführt werden. Denn nicht alle Frauen haben einen regelmäßigen Monatszyklus. Bei diesem Test wird bei positivem Ergebnis angezeigt, wie lange die Befruchtung zurückliegt.

2. Bluttest

Mehr Gewissheit über eine Schwangerschaft gibt ein Blut-Test, den du beim Frauenarzt durchführst. Im Blut kann das HCG-Hormon noch sicherer nachgewiesen werden. Es wird dabei nicht nur das Vorkommen des Hormons bestimmt, sondern auch die Höhe des Wertes. Durch Normwerte aus dem Labor kann die Anzahl der Schwangerschaftswochen (SSW) festgestellt werden. Wenn du einen positiven Urintest hast, dann wird deshalb der Bluttest beim Arzt zusätzlich durchgeführt.

Kinderwunsch: 3 Fragen zum Schwangerschaftstests

Frage 3: Wie wende ich den Urintest an?

Der beste Zeitpunkt für den Schwangerschaftstest ist der Morgen. Der erste Urin des Tages ist sehr konzentriert, und das Schwangerschaftshormon HCG wird dadurch leichter nachweisbar. Der Teststreifen wird einige Sekunden lang in den Urinstrahl gehalten. In einem sauberen Behälter kannst du den Urin auffangen und den Teststab hineinhalten. Dann dauert die Anwendung einige Sekunden länger. Damit das Ergebnis nicht verfälscht wird, sollte der Urin nicht auf das Ergebnisfeld tropfen. Die meisten Schwangerschaftstests haben ein Kontrollfeld und ein Testfeld. Nach etwa einer Minute erscheint im Kontrollfeld ein Strich, der anzeigt, ob der Schwangerschaftstest richtig angewendet wurde. Nach weiteren drei bis fünf Minuten zeigt ein zweiter Strich im Testfeld an, ob du schwanger bist oder nicht.

Übrigens: Bei Kinderwunsch ist der MAM Fruchtbarkeits-Kalender ein super Tipp für euch. Er dient als Hilfestellung um die fruchtbaren Tage im Monat einfach und schnell zu berechnen. Dies erhöht die Chancen, dass der nächste Schwangerschaftstest positiv ausfällt. 

Sende diese Seite an einen Freund