Life Hacks für Eltern – 5 Facts die du kennen solltest

Diese Dinge sind echte Lebensretter im Babyalltag

30.Apr 2017
Deutsch

Lebensretter im Babyalltag – wir verraten euch heute 5 tolle Life Hacks für Eltern. Einfach ausprobieren.

Life Hacks für Eltern – 5 Facts die du kennen solltest

Fotos: Shutterstock 

1. Wach sein - bei Neugeborenen, wenn möglich, niemals die 1 ½ Stunden überschreiten 

Neugeborene Babys brauchen viel Schlaf. Schon in Mamas Bauch schläft das Baby nahezu durchgehend und gibt sich voll und ganz dem Wachstum hin. Nach der Geburt setzt es seinen Schlafrhythmus fort. Ausgedehnte Familienbesuche sind deshalb in den ersten Lebenswochen für das Baby sehr anstrengend und aufreibend. Wenn es zu lange wachgehalten wird, wird es unruhig, gereizt und quengelig. Wenn du diese Regel befolgst, tust du dir damit selbst einen Gefallen! 

2. Manche Babys lieben Pucken für den guten Schlaf

Life Hacks für Eltern – 5 Facts die du kennen solltest

Neugeborene kommen aus der Enge der Gebärmutter. Deshalb lieben manche Babys das enge Einwickeln in eine Puckdecke. Darin fühlen sie sich geborgen und fest eingekuschelt. Du solltest aber deinen Schatz gut beobachten, denn nicht alle Babys sind damit einverstanden. Pucken ist nur in den ersten Lebenswochen und zum Schlafen geeignet. Sobald das Baby beginnt sich beim Liegen auf den Bauch zu drehen, solltest du mit dem Pucken aufhören. Eine Puck-Anleitung gibt’s übrigens hier.

3. Der Handschuh, der den Haltegriff simuliert

Manche Babys brauchen zum Einschlafen deine unmittelbare Nähe. Du kannst aber an einigen Tagen nicht andauernd am Babybett sitzen und mit der Hand den Rücken des Babys massieren, bis es in seine Traumwelt versinkt. Geschwisterkinder, dein Partner oder der Haushalt brauchen dich ebenso. Eine lustige Life-Hack Idee ist deshalb, einen Handschuh mit trockenen Bohnen zu füllen und ihn an der Öffnung zu vernähen. Er sollte aber mit der Befüllung nicht zu schwer werden. Lege den Handschuh anstatt deiner Hand auf die Schulter oder den Bauch des Babys, sobald es müde genug ist. Es fühlt dann noch den leichten Druck und denkt, dass du es noch hältst. So gleitet es in den Schlaf, und du kannst dich anderen Dingen widmen. Einfach mal ausprobieren, bei einigen Kindern klappt dieser Trick tatsächlich.

4. Strampler können über die Schultern heruntergezogen werden

Life Hacks für Eltern – 5 Facts die du kennen solltest

Willst du wissen, warum Strampler Umschlagöffnungen am Halsausschnitt haben? Die große Kragenweite hat nicht nur den Sinn, dass du den Strampler unkompliziert über den Kopf ziehen kannst. Babys erste volle Windeln quillen schon mal über. Und so willst du den Strampler sicher nicht über das kleine Köpfchen ziehen. Weite deshalb die Halsöffnung zu den Seiten und zieh das Teil über die Arme von oben nach unten über die Beinchen. Am besten zusammen mit der schmutzigen Windel. Anschließend das Baby mit einem Waschlappen waschen, und schon ist die kleine Katastrophe beseitigt.

5. Die Ellenbogen-Knie-Technik um Blähungen entgegenzuwirken

Viele Babys haben in den ersten Monaten Blähungen und es fällt ihnen schwer die Gase abzulassen. Zäpfchen und Tropfen helfen zwar, sind aber gar nicht immer nötig. Lege dein Kleines zuerst einmal einfach auf den Rücken und zieh dann sanft den rechten Ellenbogen mit dem linken angewinkelten Knie zusammen. Führe den selben Ablauf mit dem linken Arm und dem rechten Knie durch. Wiederhole diese Körperbewegung mehrmals an beiden Körperseiten, bis das Baby nicht mehr pupst. Es hilft tatsächlich!

Was sind eurer Meinung nach die ultimativen Live Hacks für Eltern? Verratet uns eure Lebensretter im Babyalltag. Teilt mit der Little Big Heart Community eure Geheimtipps! Wir freuen uns auf eure Kommentare! 

Sende diese Seite an einen Freund