Linsensalat mit Feta-Käse

Unser Gesundes Rezept der Woche

05.Jan 2017
Deutsch

Zwischen all dem deftigen Weihnachtsbraten, Neujahrsdinner, Plätzchen und Lebkuchen hast du nun Gusto auf einen gesunden Salat? Dann haben wir heute genau das richtige für dich. Moment mal, ein Salat ist aber alles andere als eine Wintermahlzeit denkst du? Von wegen. Auf die Zutaten kommt es an. Unser absoluter Liebling: Linsensalat mit Feta Käse. Geht schnell, schmeckt super köstlich, ist sättigend, sehr gesund und äußerst nahrhaft. Einfach optimal für zwischendurch!

Linsensalat mit Feta-Käse

Fotos: Shutterstock

Zutaten:

100 Gramm Linsen (Rote oder Beluga Linsen)

1 Zwiebel

150 Gramm Feta

1 TL Sonnenblumenkerne

ein kleiner Bund Petersilie

Olivenöl

Himbeeressig (oder alternativ normaler Essig)

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Und los geht’s:

1. Die Linsen in leicht gesalzenem Wasser kochen bis sie bissfest sind.

2. Zwiebel länglich schneiden und anschließend zu den Linsen hinzugeben.

3. Feta Käse zerkleinern und über das Linsen Zwiebel Gemisch geben.

4. Sonnenblumenkerne und zerkleinerte Petersilien Blätter mit dazu geben.  

5. Für das Dressing einfach in einer Schüssel 6 Teelöffel Olivenöl mit 3 Teelöffeln Essig anrühren, je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Tipp: Noch gesünder wird’s in Kombination mit Backofengemüse. Einfach Rote Rübe in Scheiben schneiden, auf ein Blech geben, mit etwas Öl beträufeln und würzen. Zirka 20 Minuten bei 175 Grad Celsius im vorgeheiztem Backofen backen. Anschließend einfach zum Salat dazu servieren.

Linsensalat mit Feta-Käse

Linsen verfügen über einen hohen Eiweiß- und Ballaststoffanteil und enthalten zudem viele komplexe Kohlenhydrate. Aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts haben Linsen einen niedrigen glykämischen Index. Das bedeutet, dass sie den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen und daher auch nur eine geringe Insulinausschüttung bewirken. Außerdem sorgen die Ballaststoffe für eine lang anhaltende Sättigung und eine gute Verdauung. Plus: Dadurch, dass sie Giftstoffe aus dem Darm ausnehmen und ausscheiden haben sie eine positive Auswirkung auf das Immunsystem. Na wenn das mal keine Gründe sind...

Guten Appetit! 

Sende diese Seite an einen Freund