Mit Baby ins Café

Tipps für einen entspannten Nachmittag

13.Aug 2016
Deutsch

Mit Baby ins Café? Geht das? Macht das auch Spaß? Oder ist es nur stressig? Tja, wenn du ein paar Dinge beachtest, kann es wirklich gemütlich werden.

Natürlich hat es auch viel mit dem Charakter und den Bedürfnissen deines Babys und dir zu tun. Aber prinzipiell spricht nichts dagegen, dass ihr hin und wieder mal miteinander ins Café oder in ein Restaurant geht. Gerade am Anfang, wenn das Baby noch nicht so aktiv ist, bietet sich ein Treffen mit anderen Müttern geradezu an, um rauszukommen und sich verwöhnen zu lassen.

Mit Baby ins Café

Foto: Shutterstock

Gleich zu Beginn ist es wichtig, dass du genug Platz hast, um den Kinderwagen zu „parken“. Am angenehmsten ist es natürlich, wenn er direkt neben deinem Tisch Platz hat. Denn vielleicht brauchst du etwas aus dem Wagen, oder das Baby schläft und so hast du alles griffbereit. Oder du nimmst für Ausflüge lieber das Wickeltuch oder eine Trage, dann fällt dieser Punkt schon mal weg.

Von Vorteil ist es jedenfalls auch, wenn es angenehme Sessel gibt, in denen du das Baby halten oder auch stillen kannst. Ein Sofa oder ähnliches ist natürlich besonders bequem und so lässt es sich schon verweilen. Das sind die kleinen Dinge, die das Leben schöner machen...mit einem leckeren Getränk in deiner Hand und vielleicht einem Kuchen - mmmmmh..

Mit Baby ins Café

Foto: Shutterstock

Früher oder später musst du dein Baby sicher mal wickeln, da ist es sehr fein, wenn Wickeltische im Lokal zu finden sind. Erfreulicherweise ist das immer häufiger der Fall. Wenn die Babys größer werden und auf Entdeckungstouren gehen wollen, bieten manche Cafés kleine Spielecken mit Spielzeug an.

Und natürlich gibt es vereinzelt auch richtige Baby-Cafés, die genau auf die Bedürfnisse von Jungeltern und Babys abgestimmt sind. Hier ist von stillfreundlichem Essen über gemütlichen Ecken bis zu Wickelutensilien und Spielsachen – teilweise sogar Betreuung –  alles vorhanden.

Mit Baby ins Café

Foto: Shutterstock

Sobald das Baby anfängt zu gehen, wirst du Cafés in Fußgängerzonen oder gar im Grünen sehr zu schätzen lernen. Denn dann musst du nicht auf vorbeirasende Autos achten, wobei du deinen kleinen Schatz trotzdem immer im Auge behalten musst.

Gut, dass du für einen Ausflug mit Baby keine verrauchte Bar aussuchst, versteht sich von selbst. Glücklicherweise sind bereits fast alle Lokale in Europa Nichtraucherlokale.

Im Sommer ist es noch leichter. Da setzt du dich in einen Gastgarten, hast Platz für den Kinderwagen und das Baby was zum Schauen.

Um kinderfreundliche Lokale in deiner Nähe zu finden, googelst du am besten konkrete Orte in deiner Umgebung. Je nach Wunschort bekommst du da eine Liste ausgespuckt, die möglicherweise richtig was hergibt.

Also, rein in den Kinderwagen und los geht´s!

Sende diese Seite an einen Freund