Mit dem Baby die Welt entdecken

Mutig, verrückt und zugleich so wunderbar

20.Aug 2016
Deutsch

Neuseeland, Bali oder Iran – immer mehr Eltern packen ihre Säuglinge ein und nutzen die Elternzeit dafür, sich die große, weite Welt anzusehen. Mit Baby oder kleinen Kindern in die Ferne zu reisen ist inzwischen regelrecht zum Trend geworden.Wir können das nur sehr gut nachvollziehen, schließlich ist die Vorstellung, große Reisen erst wieder machen zu können, wenn die Kids in der Pubertät sind, schon ein wenig beängstigend. Ganz besonders für die akut fernwehgeplagten Eltern unter uns.

Mit dem Baby die Welt entdecken

Eines jedoch ist klar: Wer in ferne Länder reist, muss planen. Wer mit Babys oder Kleinkindern in ferne Länder reist, der muss noch eine ganze Menge mehr planen. Und braucht vor allem eines: Nerven aus Stahl. Schließlich ist der Alltag mit Kind schon in gewohntem Umfeld eine Herausforderung. Auf Reise gilt es dann schon mal stundenlang von Restaurant zu Restaurant zu tingeln, nur um jemanden zu finden, der einem Juniors Milchflasche ordentlich auskocht. Und was tun, wenn das Kind die ersten zwei Sekunden deiner Unaufmerksamkeit nutzt, um den mit gefühlt einer Millionen Bazillen befallenen Sitz in einem Taxi mitten Mumbai genüsslich abzulecken?

Mit dem Baby die Welt entdecken

Ja, das Reisen mit kleinen Kindern in Länder jenseits der Heimat erfordert Mut und sicherlich auch einen gewissen Grad an Verrücktheit. Reichlich Abenteuer ist auf einer solchen Reise wohl ebenso garantiert wie wunderbare und unvergessliche Mama, Papa Kind Momente!

Wir würden gerne eure Meinung zu dem Thema wissen. Hat euch auch bereits das Fernweh gepackt? Wohin reist ihr mit Baby oder Kleinkind? Wir freuen uns auf Erfahrungen, Fotos und tolle Reiseberichte.

Mit dem Baby die Welt entdecken

Fotos: Shutterstock 

Sende diese Seite an einen Freund