Mit Kleinkind ins Restaurant oder Café

5 Tipps für einen entspannten Lokalbesuch

15.März 2017
Deutsch

Mit Baby oder Kleinkind ist der Café- oder Restaurantbesuch nicht immer ganz so friedvoll und gemütlich, wie dies noch der Fall war, bevor du Mama oder Papa wurdest. Mal eben entspannt im Café einige Kapitel in deinem Buch lesen, sich ausgiebig mit Freundinnen über den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen oder die Lieblingspasta und ein Gläschen Wein beim Italiener genießen? Das war einmal. Aber keine Sorge, auch als Mama oder Papa musst du Kaffeehausbesuche und gelegentliches Auswärts Essen nicht völlig von deinem Freizeitplan streichen. Mit diesen 5 Tipps nämlich wird der Lokalbesuch mit Kind (halbwegs) entspannt.  

 

Mit Kleinkind ist Restaurant oder Café?

Fotos: Shutterstock 

Tipp 1: Achte auf die Auswahl des jeweiligen Lokals

Der sicherlich wichtigste Tipp: Schau dich nach kinderfreundlichen Lokalen um. Hochstühle und Wickeltische sollten zur Grundausstattung gehören. Ein abgegrenzter Bereich oder eine Spielecke für die Kleinen sind natürlich ebenso von Vorteil. Dasselbe gilt für Restaurants mit speziellen Kinderspeisekarten. Auch die Länge der Wartezeit auf Getränke und Speisen ist beim Restaurantbesuch mit einem Kind nicht unerheblich. Ein familienfreundliches Lokal zeichnet sich natürlich in erster Linie auch durch entsprechend motiviertes Personal aus: Kinder sollten prinzipiell zuerst bedient werden.  

Tipp 2: Spielsachen nicht vergessen

Es ist nie verkehrt eigene Spielsachen mit im Gepäck zu haben. Malbücher und Malutensilien sind besonders gut geeignet, da sie die Kids lange fesseln.

Tipp 3: Alles eine Frage der „Vorbereitung“

Damit der Lokalbesuch mit Kleinkind so entspannt wie möglich abläuft, ist oftmals der Zeitpunkt ausschlaggebend. So empfiehlt es sich mit einem Kleinkind vorher auf dem Spielplatz zu toben. So fällt es ihm anschließend leichter, für eine gewisse Zeit still zu sitzen.Ist dein Kind sehr müde oder hält gewöhnlich um diese Uhrzeit sein Mittagsschläfchen, ist ein Besuch in einem lauten Restaurant oder Café nicht unbedingt ratsam. Lässt es sich nicht vermeiden, zum Beispiel, wenn eine Familienfeier ansteht, dann versuche das Baby bereits schlafend mit ins Lokal zu nehmen.

Mit Kleinkind ist Restaurant oder Café?

Tipp 4: Essen für den Junior nicht vergessen

Falls dein Sprössling noch nicht alt genug ist, etwas von der Speisekarte zu essen, solltest du in jedem Fall immer einen Snack dabeihaben. Auch wenn der Cafébesuch möglicherweise nicht in den Zeitraum fällt, in dem du dein Kind sonst fütterst.

Tipp 5: Last but not Least: Immer schön gelassen bleiben!

Selbst wenn die Hälfte des Spaghetti Tellers auf dem Tisch landet oder dein Sprössling trotz aller Bemühungen seinen Missmut mit lautem Schreien kundtut. Sei entspannt und ignoriere gegebenenfalls die Blicke vom Nachbartisch! Dein Kind spürt, wenn du unruhig oder genervt bist. Also einmal tief durchatmen bitte!

 

Sende diese Seite an einen Freund