Nachhaltig leben mit Baby und Kleinkind

Unsere 3 Top Tipps für Umweltbewusstsein von Anfang an!

07.Okt 2019
Deutsch

Schön, dass das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile in alle Lebensbereiche einzieht. Das nennen wir echten Fortschritt! Doch mit Baby und Kleinkind fallen unzählige Dinge an, die du nun im Alltag zusätzlich benötigst. Aber muss es unbedingt Neuware sein? Welche Lösungen, die umweltbewusst und nachhaltig sind, gibt es, wenn ein Baby im Anmarsch ist? All das erfährst du in unserem Artikel.

Mama mit Baby

An Ideenreichtum hat es jedenfalls in den über 40 Jahren des Bestehens von MAM nicht gemangelt. Insbesondere, was die Kunststofftechnik betrifft. Bedarfsartikel wie Fläschchen, Beißring oder Schnuller sind zwar aus Sicherheits- und Hygienegründen neu zu erwerben und sollten regelmäßig auf Abnutzung geprüft und ersetzt werden. Doch der Mülleimer ist selbst für diese Dinge nicht unbedingt das unausweichliche Ende!

Denn wir haben ein paar Ideen, welche den nachhaltigen Umgang mit der Babyausstattung um einiges erleichtern.
 

1. Multifunktion und Second-Hand bei der Erstausstattung

Was sehr häufig schon in der Schwangerschaft besorgt wird, sind die großen Dinge. Dazu gehören der Kinderwagen, das Babybettchen, die Wickelkommode und andere Einrichtungsgegenstände. Aber auch die Babytrage und Erstlingswäsche.

  • Der Kinderwagen kann durchaus gebraucht angeschafft werden, denn er ist aufgrund des Wachstums beim Baby nicht für die Ewigkeit gedacht. Ähnlich wie beim Kauf eines Second-Hand Fahrrades, solltest du hierbei jedoch auf das Ausmaß der Abnutzung achten und gegebenenfalls Verschleißteile erneuern. Beim Neukauf macht ein Kombi-Kinderwagen Sinn. Den Wannenaufsatz für das Neugeborene kannst du so später auch gegen einen Buggy-Aufsatz austauschen. So werden zumindest das Gestell und die Reifen möglichst lange genutzt.

  • Kindermöbel aller Art, Kleidung, Babytragen etc. gibt es über Online-Börsen oftmals neuwertig. Denn in vielen Fällen erhalten Paare diese Dinge als Geschenke, und das in mehrfacher Ausführung. Oder aber, es wird ganz einfach nicht alles so häufig benutzt wie anfangs erwartet wurde. Es lohnt sich deshalb, zuerst auf Second-Hand Plattformen nach den gewünschten Produkten zu suchen. Vieles, das du dort findest, ist wirklich gut erhalten.

  • Auf Flohmärkten lässt sich einiges an schöner Kinderkleidung ergattern. Dieser Meinung ist auch unsere Gastbloggerin Tina vom Blog Titantina. Mehr über ihr umweltbewusstes Familienleben erfährst du hier.

Was ebenfalls Sinn macht, ist geduldig zu sein und abzuwarten, was im ersten Lebensjahr des Kindes aus dem Kreis der Familie und von Freunden/Bekannten eintrudelt. Denn Vieles kann tatsächlich auch erst mal warten.
 

2. Neue Stoffwindelsysteme sind da!

Einen ziemlich großen Anteil für sagenhafte Müllberge machen Einwegwindeln aus. Allerdings war der Einstieg in das Verwenden der „guten alten“ Stoffwindel bislang mit Hindernissen gespickt. Komplizierte Systeme, eine unpraktische Wickeltechnik für unterwegs, und Türme von Wäsche haben bisher viele Jungeltern von dieser ökologischen Variante des Wickelns abgehalten. Nun, es geht auch anders!

Die neue Generation von Stoffwindeln kann rasch angelegt und genauso einfach benutzt werden wie Wegwerfwindeln. Hierfür gibt es zahlreiche Tutorials, die du mit den neuen Begriffen wie zum Beispiel Prefolds, Windelfleece oder Überhose bestimmt sofort bei deiner Onlinerecherche findest. Ebenso wie für das perfekte Anlegen der Babytrage, gibt es im Zweifelsfall sogar Stoffwindel-Kurse. Übrigens auch für´s Selbernähen!
 

3. Precycling und Upcycling

Was mittlerweile richtig Spaß macht, weil es im Trend liegt, ist das wohlüberlegte Einkaufen (Precycling). Denn aus deiner umweltbewussten Entscheidung bei der Wahl der Produkte, ergibt sich automatisch ein nachhaltiger Kreislauf. Die Herstellung wird schließlich dem Bedarf angepasst.

Was außerdem viel Freude bereitet, ist anstatt Babyartikel wie Schnuller nach der Abnutzung zu entsorgen, diesen ein neues Leben einzuhauchen. Hier gibt es zum Beispiel unsere beliebte Bastel-Anleitung für den MAM Schnuller Schmetterling! Perfektes Upcycling, das den heiß geliebten Lieblingsschnuller deines kleinen Sonnenscheins unsterblich macht!
 

Foto: Shutterstock

Sende diese Seite an einen Freund