Natürliches Make-Up für Mama

5 Must Haves für die Kosmetiktasche

28.Feb 2017
Deutsch

Weniger ist manchmal mehr! In Sachen Make-Up stimmt dieses Sprichwort auf alle Fälle. Sobald wir Mama sind, hat sich die Sache mit dem aufwendigen Schminken früher oder später ohnehin von selbst erledigt. Denn die 30 Minuten, die wir bis noch vor wenigen Monaten in unsere allmorgendliche Beauty Routine investierten, stecken wir heutzutage lieber in Quality Time mit dem Sprössling. Bei Wickeln, Stillen und Wäsche Waschen sind Lidschatten, Lippenstift, Eyeliner und Co ohnehin eher unpraktisch. Und doch hinterlässt der turbulente Mama Alltag seine Spuren: Pickelchen hier, Rötungen da. Von unseren Augenringen müssen wir an dieser Stelle erst gar nicht anfangen. Dabei sind in Grunde genommen nur ein paar wenige Beauty Produkte notwendig um sich im Nu einen strahlenden Teint und wache Augen zu zaubern. Und das alles geht, ohne sich im Alltag zugekleistert zu fühlen.

Natürliches Make-Up für Mama

1) BB Cream 2) wasserefeste Mascara 3) Cremerouge 4) Augenbrauenstift 5) Concealer 

Bei der Auswahl deiner Kosmetik Produkte, gilt es nur einige wesentliche Faktoren beachten.

1. Haltbarkeit: Setze auf Produkte, die lange halten. Besonders bei Mascara kann eine wasserfeste Formulatur von Vorteil sein. Glaub uns, für Nachschminken unter Tags bleibt als Mama kaum Zeit.

2. Multifunktionale Produkte: Wir lieben getönte Tagescreme mit zusätzlichem Lichtschutzfaktor oder ein Rouge Stick, der auch mal als Lippenstiftersatz zweckentfremdet werden kann. Durch Produkte, die in verschiedenen Bereichen des Gesichtes eingesetzt werden können oder mehrere Zwecke gleichzeitig erfüllen, kannst du dir morgens einiges an Zeit sparen. 

3. Pflege: Deine Kosmetik sollten deine Haut keinesfalls zu sehr beanspruchen oder sie gar austrocknen. Gerade im Bereich Make-Up gibt es ausreichend Produkte, die einen ebenmäßigen Teint zaubern und die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgen.

4. Natürlichkeit ist Trumpf! In der Regel braucht es für den Alltag keine Foundation, die stark deckt. Setze hier lieber auf BB Cremes oder sogenannte „Light Coverage Foundations“. Unreinheiten kannst du gezielt mit einem Concealer abdecken – das lässt deinen Teint automatisch weniger maskenhaft wirken.

5. Farbauswahl: Nicht nur bei Make-Up, sondern auch bei Augenbrauenprodukten greifen wir im Geschäft häufig zur falschen Farbe. Selbst wenn der Farbton passt, kann es oftmals am Unterton scheitern, so dass das Make-Up auf deinem Gesicht zu kühl erscheint. Nimm dir hier lieber Zeit und lasse dich beraten. Und: Make-Up unbedingt immer bei Tageslicht und im Gesicht testen!

 

Ein Mama-taugliches natürliches Make-Up in nur 5 Minuten? Du wirst sehen, wenn du diese 5 Tipps beim Kauf deiner Beauty Produkte in Zukunft beachtest, klappt’s tatsächlich. 

Sende diese Seite an einen Freund