Rezept: Coucous Salat mit Tomaten

Ein erfrischender Salat für heiße Sommertage

23.Jun 2016
Deutsch

Ein leichter Sommersalat ist in der heißen Jahreszeit besonders wohltuend und lecker. Couscous eignet sich sehr gut, weil er einfach zuzubereiten ist und angenehm satt macht. Dieses einfache Gericht könnt ihr genauso lauwarm oder auch kalt essen. Und jetzt geht´s los!

Rezept: Coucous Salat mit Tomaten

 

Zutaten für 4 Personen:

125g Couscous

150g Couscous Mograbieh (Riesencouscous) oder Kichererbsen

300g mittelgroße Rispentomaten, geviertelt

100g kleine Kirschtomaten, halbiert

2-3 gelbe oder grüne Tomaten

¾ TL Roh-Rohrzucker

1 TL Balsamico-Essig

150g gelbe Kirschtomaten, halbiert

2 EL grob gehackter Oregano

2 EL grob gehackter Thymian

2 EL grob gehackter Minze

1 Knoblauchzehe, zerdrückt

Schwarzer Pfeffer

Salz

Olivenöl

 

1. Den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze (oder 150° Heißluft) vorheizen.

2. Den Couscous mit einer Prise Salz und einem Schuss Olivenöl in eine Schüssel geben, mit 150ml kochendem Wasser übergießen, einmal umrühren und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Danach mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen. Den Riesencouscous in Salzwasser ca. 20 Minuten bissfest garen, abgießen und auch abkühlen lassen.

3. Verteile nun die Rispentomaten auf einer Hälfte einer feuerfesten Form, bestreue sie mit dem Zucker, etwas Salz und Pfeffer. Dann beträufle sie noch mit dem Balsamico-Essig und etwas Olivenöl und stelle sie für 20 Minuten in den Ofen. Danach nimmst du sie heraus und erhöhst die Temperatur nun auf 200°C (bzw. 180° Heißluft).

Rezept: Coucous Salat mit Tomaten

Fotos: Shutterstock

4. Auf der noch leeren Hälfte der Form legst du die gelben Tomaten auf, würzt sie mit Salz und Pfeffer und beträufelst sie mit Öl. Dann werden sie für 12 Minuten geröstet, anschießend abgekühlt.

5. Nun alle Zutaten in einer großen Schüssel zusammenmischen, nach Bedarf nachwürzen und genießen!

Variante: Nach Belieben kannst du den Riesencouscous auch durch Kichererbsen aus der Dose ersetzen. Das geht noch einfacher, da du die bereits gegarten Kichererbsen nur kurz mit Wasser abspülst und dann gleich unter den Salat mischen kannst.

Sende diese Seite an einen Freund