Rezept: Flammkuchen mit Speck

Genießen auf Französisch

06.Okt 2016
Deutsch

Der gute alte Flammkuchen – auch tarte flambée – genannt, gehört nach wie vor zu unseren absoluten Lieblingsrezepten. Wieso? Nun erst einmal schmeckt er einfach immer. Dazu kommt, dass sich das Rezept super easy abwandeln lässt. Ganz nach Saison variieren wir daher beim Belag gerne zwischen Kürbis, Pfifferlingen, Spargel oder versuchen uns an exotischeren Toppings wie zum Beispiel Feigen mit Ziegenkäse. Heute zeigen wir euch das klassische Flammkuchen Rezept. Mit Speck und Sauerrahm. Hmmmmm!

Rezept: Flammkuchen mit Speck

Fotos: Shutterstock 

Zutaten für einen Flammkuchen: 

230 g Vollkornmehl

2 EL Olivenöl

125 ml Wasser

100 Gramm Speck

1 Prise Salz

125 g Sauerrahm

1/2 Zwiebel

1 Zweig Rosmarin

Salz, Pfeffer, Kräuter

 

Rezept: Flammkuchen mit Speck

So geht’s:

1. Den Ofen auf 250°C Umluft vorheizen.

2. Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz zu einem Teig kneten.  Diesen in zwei Stücke teilen und sehr dünn ausrollen.

3. Backbleck mit Backpapier auslegen und den Teig darauflegen.

4. Großzügig mit Sauerrahm bestreichen.

5. Zwiebel in feine Ringe schneiden und gleichmäßig auf dem Flammkuchenteig verteilen. Darüber dann die Speckwürfel geben.

6. Nun mit Salz, Pfeffer und etwas frischem Rosmarin würzen und ab damit in den Backofen!

7. Nach ca. 15 Minuten herausnehmen und mit dem restlichen Rosmarin.

Et voila fertig ist die Tarte flambée!

Rezept: Flammkuchen mit Speck

Übrigens: Ist dieses Rezept schwangerschaftstauglich? Klares Ja. Achte darauf dass der Speck bearbeitet ist, so kann er von Schwangeren unbedenklich verzehrt werden. Ebenso wie alle anderen Zutaten auch. Lasst es euch schmecken!  

Sende diese Seite an einen Freund