Rituale im Alltag mit Kindern - Teil 2

Tolle Rituale für Kinder – Unsere Ideen

04.Jan 2017
Deutsch

Für ein Kind sind Rituale und gewisse Fixpunkte im Familienalltag sehr wichtig. Sie dienen als Orientierung, vermitteln Kindern das Gefühl von Sicherheit und können die Entwicklung positiv beeinflussen. Außerdem fördern solche Rituale den Familienzusammenhalt. Hier haben wir euch bereits erklärt, warum das so ist.

Was in der Theorie so leicht klingt ist in der praktischen Umsetzung oftmals gar nicht mal so einfach. Wie genau können wir Eltern Rituale in den gelegentlich doch hektischen Alltag einbauen? Welche Rituale sollten wir gemeinsam mit unserem Kind etablieren? Wir verraten es dir und haben einige Ideen für schöne Rituale bei der täglichen Waschroutine, dem Familienessen und dem Wochenende zusammengefasst.

 

Rituale im Alltag mit Kindern - Teil 2 Fotos: Shutterstock

1. Rituale bei der Waschroutine

Wer Körperpflege schon frühzeitig in der Kindheit zu einem schönen Ritual macht, der beugt damit vielen später möglichen Problemen vor.

  • Führe die Waschroutine deines Babys oder Kleinkindes möglichst immer in der gleichen Reihenfolge durch!
  • Ein lustiger Waschlappen, ein fröhliches Lied oder eine Geschichte verwandeln das tägliche Waschen in ein spielerisches Ritual. Außerdem unterstützen sie den Lerneffekt.
  • Mit Schaumfiguren und Haarskulpturen wird selbst das ungeliebte Haarewaschen für Kids zum absoluten Spaß
  • Eine super Tradition vor jedem Familienessen: Der „Händesalat“. Hierbei waschen sich alle Familienmitglieder gleichzeitig am Waschbecken mit viel Seife die Hände.
  • Mit der Mundhygiene ruhig schon bei den Kleinsten anfangen. Unser Tipp: Der Oral Care Rabbit von MAM. Mit diesem kannst du bereits ab der Geburt den Mundraum deines Sprösslings reinigen. Und dein Baby bereits im frühesten Alter an eine regelmäßige Zahnputzroutine gewöhnen.

 

2. Rituale beim Familienessen  

Wenn irgendwie möglich, sollten alle Familienmitglieder mindestens einmal am Tag gemeinsam essen. In den meisten Familien bietet sich das Abendessen hierfür besonders an.

  • Wichtig ist, dass jedes Familienmitglied einen festen Platz am Esstisch hat
  • Ist dein Kind schon alt genug, lass es beim Tischdecken helfen
  • Bevor ihr mit der Mahlzeit beginnt, fasst euch zum Beispiel alle an den Händen und wünscht euch „Guten Appetiet“, sprecht ein Tischgebet oder sagt gemeinsam einen lustigen Spruch ("Piep, piep, piep – wir haben uns alle lieb. Und nun guten Appetit!")

Rituale im Alltag mit Kindern - Teil 2

3. Wochenend-Rituale

Endlich Wochenende! Auch für Kleinkinder hat das Wochenende eine ganz besondere Bedeutung. Deshalb ist es wichtig diese besonderen Tage der Woche gebührend zu zelebrieren.

  • Das Sonntagsfrühstück darf ruhig etwas üppiger ausfallen. Nehmt euch dafür Zeit. Deckt alle gemeinsam den Tisch, schmückt ihn mit frischen Blumen oder zündet eine Kerze an.
  • Ein Sonntagsritual, das Kids nur so lieben:  Wenn sie morgens ins Elternbett kuscheln dürfen.
  • Am Nachmittag könnt ihr alle gemeinsam einen ausgiebigen Spaziergang unternehmen oder auf den Spielplatz gehen. Wie wäre es, wenn ihr noch Opa und Oma mit einladet? 

Bei der Auswahl eurer individuellen Familienrituale geht es gar nicht darum besonders viele und originelle Versionen zu finden und den Alltag mit Ritualen nur so „vollzustopfen“. Beschränkt euch lieber auf ein paar wenige Rituale und versucht diese besonders liebevoll und auch wirklich regelmäßig und langfristig durchzuführen.  Denn nur so erfüllen sie auch ihren Sinn und Zweck.  

 

Sende diese Seite an einen Freund