Sätze in Sachen Erziehung

Blog-Gastartikel: Stadt, Land, Mama

20.März 2016
Deutsch

Gastautorin Katharina von Stadt, Land, Mama über ungewollte Erziehungsratschläge von Nicht-Eltern.  

 

Sätze in Sachen Erziehung

Foto: Shutterstock

 

„Wenn Du wissen willst, wie Du Dein Kind erziehen sollst, fragst Du am Besten jemand, der keine Kinder hat“ – dieser Spruch geisterte neulich durch das Internet und tausende Mamis stimmten lachend zu. Denn mal ehrlich: Obwohl wir diejenigen sind, die unser Kind am Besten kennen, verteilen Wildfremde, aber auch Bekannte, ständig ungefragt Erziehungs-Tipps.  Manche davon sind nett gemeint, andere lösen bei uns nur Kopfschütteln aus. Hier die Hitliste der Sprüche, die wir nie nie nie wieder hören wollen. 

 

  1. Friert das Kind nicht?
  2. Das Baby schläft echt noch nicht durch?
  3. Ein Klaps auf den Po hat noch keinem Kind geschadet.
  4. Ich verstehe ja nicht, warum die Mütter von heute alle so schnell wieder arbeiten gehen wollen. 
  5. Kinder sollte man ruhig mal schreien lassen. 
  6. Das Kind weint bestimmt, weil es Hunger hat. 
  7. Das hätte es bei uns früher nicht gegeben. 
  8. Ein Schnuller in DEM Alter?
  9. Ein Einzelkind? Da musst Du aber aufpassen, dass es teilen lernt. 
  10. Großfamilie? Da musst Du aber aufpassen, dass niemand zu kurz kommt. 
  11. Homöopathie ist doch nur Hokuspokus!
  12. In der Stadt aufzuwachsen ist für Kinder ja auch nicht so schön!
  13. Du verwöhnst das Kind zu sehr!
  14. Du stillst immer noch/nicht mehr?
  15. Ist das Kind nicht noch sehr jung für die Kita?
  16. Gib dem Kind doch noch ein bisschen Schokolade!
  17. Ein Baby sollte von Anfang an im eigenen Bett schlafen!
  18. Das Kind sollte seinen Teller aber komplett aufessen!
  19. Kriegt das Baby im Tragetuch überhaupt Luft?
  20. Du solltest auch zum Pekip gehen – nicht, dass das Kind hinterher hinkt
  21. Ein Kind gehört ausschließlich zur Mutter
  22. Jetzt sollte das Kind doch eigentlich längst trocken sein, oder?
  23. In Plastikspielzeug sind doch so viele Schadstoffe!
  24. Wieso kaufst Du Gläschen, wenn man den Brei doch so schnell selber kochen kann?

 

Tags: 
Sende diese Seite an einen Freund