Schlaflos und deshalb völlig von der Rolle

Chronische Müdigkeit als Dauerzustand in der Schwangerschaft

13.Dez 2018
Deutsch

Speziell im ersten Trimester werden viele Mamas in spe von Schlafstörungen geplagt. Der Einfluss des Schwangerschaftshormons Progesteron ist dabei nicht zu unterschätzen. Es zählt bei der Veränderung des Hormonhaushalts zu den typischen Müde-Machern. Später sind es deine wachsende Kugel und die Bewegungen von Mini-Du im Bauch, die dich wachhalten. Du fühlst dich ständig wie narkotisiert, kannst aber nicht richtig einschlafen. Erst recht nicht durchschlafen. Deine Nerven liegen deshalb von Tag zu Tag blanker. Anstatt ein wonniges Licht für die Welt zu sein, verbreitest du ungefähr soviel Wohlgefühl wie ein Brummbär ohne Winterschlaf. Gereizt wälzt du dich durch endlos lange Stunden, und stößt mit deiner Überspanntheit zu allem Übel auch noch auf totale Verständnislosigkeit.

Schlaflos und deshalb völlig von der Rolle

Foto: Shutterstock

Leider zählt das zu den klassischen Nebenwirkungen der Schwangerschaft, und hat rein gar nichts mit deinem Charakter zu tun. Man braucht es wirklich nicht zu romantisieren: Schlafentzug ist bekanntlich eine Foltermethode! Und so heftig es klingen mag, selbstverständlich hat chronische Müdigkeit Auswirkungen auf die Laune von Schwangeren, genauso wie auf frischgebackene Eltern. Bleib trotzdem gelassen und bitte deine Familie, Freunde und Mitarbeiter einfach darum, deine Allüren nicht todernst zu nehmen. Irgendwann bist du immerhin wieder ganz die Alte!

 

Sende diese Seite an einen Freund