Sind Väter per se Shoppingmuffel?

Über den Mythos, nur Mamis würden im Babymarkt zulangen

08.Jul 2019
Deutsch

Es gibt zweifellos die allgemeine Vorstellung, nur Frauen würden sich einer (ohnehin typischen – Augen roll) Kauflust hingeben. Speziell ab der Schwangerschaft. Dabei stimmt das nicht unbedingt. Es gibt genügend Papas in spe und Vollblutväter, die in diesem Szenario gut mithalten können. Beliebte Papa-Blogger geben dies auch häufig völlig unverblümt zu!

Baby im Kinderbett

Foto: Shutterstock

Geschenke besorgt Mann so

Obwohl der Event des ersten Kindes mit Sicherheit DIE einschneidende Veränderung in seinem Leben bedeutet, heißt das nicht unbedingt, dass er sich davor überhaupt keine Gedanken über die Familienplanung und deren Anforderungen macht. Sei es die eigene, oder jene aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. Denn auch Kumpels kriegen bekanntlich Nachwuchs!

Der Babymarkt ist also kein exotischer Stern außerhalb seiner Galaxie. Allerdings ist es durchaus möglich, dass er für die Baby-Shower  seines besten Freundes nicht an erster Stelle über die Bauweise einer Windeltorte grübelt. Viel lieber vertieft er sich womöglich in die Sicherheits-Konstruktion eines Quinny Strollers. Oder er tüftelt über spannende Toys und Gadgets wie die Babytrage.
 

Der Kick-off Anlass

Glückwünsche zur Taufe kommen von ihm nicht bloß im üppig verschnörkelt dekorierten Kuvert. Er kümmert sich um eine Schnullerkette mit Namen, und besorgt ebenfalls den stylishen MAM Pod Schnuller-Beutel, um ihn an Gürtel, Handtasche oder Kinderwagen zu befestigen.  Statt Geld wird dem neuen Erdenbürger Zeit gewidmet. Über das ernst gemeinte Angebot für zahlreiche Babysitting Stunden freut sich nämlich jede frischgebackene Familie!
 

Die erste Schwangerschaft

Richtig einfallsreich wird ein Mann, wenn es auch bei ihm soweit ist. Nun eröffnen sich dem Papa in spe beim Einkauf Bereiche, die er zuvor nicht mal aus dem Augenwinkel wahrgenommen hatte. Online steht nun statt Männermode-Versand der Preisvergleich bei Spucktüchern auf dem Plan. Das Auffinden von richtig coolen Babyartikeln wird zur neuen Sportart erhoben. Und beim Heimwerken fallen ab sofort neben der Einrichtung (aka Nestbau), die individuellen Eyecatcher bei der Deko für das Babyzimmer ins Gewicht.

Kleine Inspiration gefällig? Hier ist sie!

Wir könnten nun noch ellenlang die zahlreichen Qualifikationen des Mannes beim Einkauf und beim Geschenke machen zelebrieren. Wie sieht es in eurem Haushalt aus? Gibt es da eine ausgewogene Balance, oder schwappt es bei diesem oder jenem Anlass über?

Sag´ es uns in den Kommentaren!

Sende diese Seite an einen Freund