So wichtig sind die Großeltern im Leben deines Kindes

Begleiter, ohne die es kaum noch geht …

28.Feb 2019
Deutsch

Wirklich jede Bezugsperson ist ein wichtiger Faktor für unsere Sprösslinge. Denn alles und jede(r) hat eine bestimmte Auswirkung auf ihr Leben. Im Alltag eines Kindes spielt die Sicherheit bei der täglichen Betreuung eine immens große Rolle. Denn so baut es das Vertrauen in die Welt auf, und schlussendlich entwickelt sich so das Vertrauen in sich selbst.

So wichtig sind die Großeltern im Leben deines Kindes

Foto: MAM

Bonding ist demnach ein Wort, das in der Familie viel weiter greift, als wir das manchmal so salopp einschätzen. Bonding umfasst irgendwie alle Menschen, die häufig und regelmäßig  im Leben eines Kindes auf der Bildfläche erscheinen. Wobei die Eltern selbstverständlich das Zentrum darstellen. Sind aber die Großeltern da, bzw. sind die Eltern der Eltern bereit diesen Part zu übernehmen, dann verkörpern sie eine weitere Öffnung der Welt für unsere kleinen Entdecker, wodurch es zu einer außergewöhnlichen Form der Beziehung kommt, die extrem wertvoll ist. Es ist eine sehr spezielle Erfahrung für beide Seiten. Denn Oma und/oder Opa sind ihren Enkeln im Herzen oft sehr nahe.

Aus der Perspektive der gesellschaftlichen Entwicklung kommt hinzu, dass es in der Familie zu Betreuungslücken kommen kann. Speziell wenn beide Eltern berufstätig sind. Oder falls du als Mama/Papa alleinerziehend bist, und komplett für den gemeinsamen Lebensunterhalt aufkommen musst. Ferienzeiten, Kita Inventur, Krankenstände… es gibt zahlreiche Gründe für die Notwendigkeit einer zusätzlichen Kinderbetreuung. Sicher, was dabei klappen muss ist, dass Abmachungen eingehalten werden. Und mit Sicherheit auch, dass das Potential für Konflikte eingeschränkt wird, was die Erziehung angeht. Zu typischen Auseinandersetzungen führt nämlich die „Good Cop“ (die Großeltern) - „Bad Cop“ (die Eltern) Rollenaufteilung, die sich meist auf natürliche Weise im Familienleben ergibt.

In vielen Fällen ist die Generation der Großeltern fit genug für so manchen Schabernack, aber doch entschleunigt durch einen zunehmend gemächlicheren Lifestyle.
Genau das macht sie zu angenehmen Begleitern für den Nachwuchs. Denn auch Babys und Toddler wollen Dinge langsam angehen und nicht ständig durch´s Leben rasen. Wenn so ein kleiner Knopf beim Gehen lernen herumtorkelt, bieten sich die langsameren Schritte der Großeltern bequem zum Anhalten an. Noch eine Spezialität der Großeltern ist diese ungeahnte Ausdauer beim Geschichtenvorlesen und beim Spiel!

Diese und andere schöne Dinge machen die Großeltern unverzichtbar für die Betreuung der Enkelkinder. Last-but-not-least gibt es den Bonus, dass Ömchen und Großpapa ihre kleinen Lieblinge schamlos verwöhnen dürfen.

Sende diese Seite an einen Freund