Sprichst du „schwanger“?

Blog Gastartikel: Einer schreit immer

12.Mai 2019
Deutsch

Schwanger sein bringt nicht nur ein neues Körpergefühl mit sich, sondern auch eine ganze Reihe neuer Vokabeln, die Frau erst mal zu verstehen lernen muss. Oder weißt du etwa, was ET ist? Christina vom Blog Einer schreit immer klärt dich auf. ;)

Sprichst du „schwanger“?

Foto: Einer schreit immer  

Die Phase der neuen Wörter beginnt schon kurz vor der Schwangerschaft. Da bekommt die zukünftige Mutter Begriffe wie „GV“ und „BV“ vor den Latz geknallt. Nein, es handelt sich in diesem Zusammenhang dabei nicht um die Abkürzungen für „Gianni Versace“ und „Ballspielverein“. Dein Frauenarzt wird sich wohl eher über „Geschlechtsverkehr“ und „Beschäftigungsverbot“ mit Dir unterhalten wollen, wenn du gerade schwanger geworden bist.

Verwirrt? Das ist noch gar nichts! Nach der Welt der Abkürzungen, in der sich Hebis (Hebammen) und HÄs (Hausärztinnen) tummeln, um dich im Verlauf der SSW (Schwangerschaftswochen) in Richtung ET (Entbindungstermin) auf die Frage HG (Hausgeburt) oder doch KKH (Kinderkrankenhaus) vorzubereiten, kommen die wahren Stolperfallen unter den Fachbegriffen.
 

Verwirrt beim Einkauf

Voller Vorfreude stehst du im Geschäft und wunderst dich über die zahlreichen Unterschiede der  Handmilchpumpen, Stillhütchenund Stilleinlagen. Dabei kaufst du ja gar kein Auto oder Handy, sondern nur Stillprodukte. Erwarte auch kein Verständnis von erfahrenen Verkäuferinnen, wenn dir der Unterschied zwischen Iso-Fix und anderen Kindersitzbefestigungen nicht geläufig ist. Nicht jede Trageschale ist übrigens ein Maxi-Cosi – es gibt auch Römer. Verwirrt? Es geht noch weiter!

Glaubenskrieg im Shoppingdschungel

Nur naive Mütter glauben, dass sie sich nur ein Babybettchen kaufen müssen, dann wäre alles geritzt. Da gibt es Babybays oder normale Beistellbettchen, welche mit Spezialbelüftung und solche ohne und Nestchen zum Anknüpfen oder zum Einwickeln als Stoffschlange. In den Kinderabteilungen der Kaufhäuser dieser Welt (und auch online) finden wahre Glaubenskriege zwischen den Jungmüttern statt, welches Bett den pädagogisch förderlichsten und erholsamsten Schlaf bietet, wo der zarte Körper am weichsten ruht, ohne dabei Haltungsschäden zu erleiden. Soll es die 7-Zonen Kaltschaummatratze sein oder doch die Polycotton-Füllung?

Bevor du jetzt einen Schreikrampf in der Babyabteilung bekommst und mit Stofftieren um dich schmeißt, denk dir doch einfach: Ist doch alles BS. Nein, nicht Bauchspiegelung, sondern Bullsh*t.

Sende diese Seite an einen Freund