Top 5 Kinderbücher aus der Schweiz

Seit Jahrzehnten beliebt - nicht nur in der Schweiz!

24.Mai 2017
Deutsch

Geschichten faszinieren Gross und Klein. Kinder tauchen gänzlich in die Erlebniswelt ein und lernen ganz viel dabei. Vorlesen fördert ihre Kreativität und weckt ihre Lust auf Sprache. Geschichten vermitteln oftmals eine Botschaft und handeln nicht selten von Problemen und zeigen die passenden Lösungswege auf. Little Big Heart stellt euch ein paar traditionelle Schweizer-Kinderhelden vor und wünscht viel Lesevergnügen.  

Globi – der Vogelmensch

Der Zeichner Robert Lips entwickelte mit Globi 1932 eine Werbefigur für Globus, die rasch zum Kinderheld wurde. Mittlerweile sind im eigenen Globi-Verlag Bücher, Videos, E-Books, Spiele und Puzzles erhältlich. Über 9 Millionen Bücher wurden seit Globis Geburtsstunde verkauft. Für die ganz Kleinen empfehlen wir beispielsweise das Buch „Globi baut einen Stall“ mit Schiebern und Klappern auf jeder Seite. 

 

Papa Moll – der Pechvogel

Papa Moll erschien 1952 im Auftrag von Pro Juventute in der Kinderzeitschrift «Junior» als Schweizer Alternative für die Komikfiguren aus dem Ausland. Der hilfsbereite Papa Moll meint es stets gut, gerät jedoch immer wieder in Schwierigkeiten. Eure Kleinsten werden sich mit dem Buch „Papa Moll baut sich ein Haus“ sicherlich vergnügen. 

 

Yakari - der kleine Indianerjunge

Der Indianerjunge, der mit Tieren spricht, wurde 1969 mit den Zeichnungen seines Schöpfers Claude de Ribaupierre alias Derib geboren. Mit seinem weiss-schwarz gefleckten Pony erlebt Yakari viele Abenteuer und hilft Tieren und Menschen in Not. Für die jüngsten Leser empfiehlt sich das Buch „Yakari und seine Freunde“- ein indianerstarkes Gucklochbuch. 

 

Lars – der kleine Eisbär 

Sozialkompetenz lehrt man am besten von Lars, dem kleinen Eisbar, welchem die Schweizerin Brigitte Sidjanski 1987 zum Durchbruch verhalf. Die ersten Bildentwürfe stammen vom Holländer de Beer. Lars lehrt kleine Kinder, wie wertvoll Vertrauen im Leben ist. Die Geschichten sind eher für Kinder ab 2.5 Jahren geeignet. „Der kleine Eisbär Lars findet einen Freund“ oder „Der kleine Eisbär Lars ist ganz schön mutig“ findet man hier.

 

Der Regenbogenfisch

„Teilen macht Freude“ – das ist die Kernbotschaft vom wunderschönen Regenbogenfisch, der 1992 von Marcus Pfister entworfen wurde. Die Bücher und Illustrationen sind so farbenfroh, dass sie nicht nur den Kleinen, sondern auch den Grossen gute Laune bereiten. Für Kinder ab 12 Monaten gibt es Bücher über Farben, Gegensätze und Zahlen.

 

Auf der Suche nach mehr Kinderbuch-Inspiration? Dann «back to the roots» und besucht eine Buchhandlung oder Bibliothek. Diese bieten oftmals Kinderspielecken.

Sende diese Seite an einen Freund