Unsere Tipps für die letzten Wochen der Schwangerschaft

Baby-Ankunft: Vorbereitung für Geburt und Wochenbett

16.Mai 2017
Deutsch

Bald ist es soweit! Die letzten Wochen der Schwangerschaft und die Tage vor dem Geburtstermin sind für viele Mamas in spe extra aufregend. Selbst wenn das nicht deine Erstgeburt ist - es gibt für jeden Neuankömmling viel vorzubereiten. Die erste Woche nach der Geburt solltest du dich frei von jeglichen Alltagspflichten machen. Sodass du die ganze Familie rundherum bestens versorgt weißt und deinem Baby volle Aufmerksamkeit schenken kannst. Und du brauchst jetzt vor allem zwei Dinge: Ruhe und Erholung. Gleichzeitig ist es natürlich auch wichtig, die Endphase der Schwangerschaft in vollen Zügen zu genießen. Hier haben wir ein paar Tipps und Tricks für die Vorbereitung für Geburt und Wochenbett zusammengestellt. So könnt ihr die letzten Wochen der Schwangerschaft ideal nutzen. Möglichst stressfrei versteht sich. 

Unsere Tipps für die letzten Wochen der Schwangerschaft

Fotos: Shutterstock 

1. Vermeide zu starke Belastung und Stress

Viele Frauen sind in den Wochen vor der Geburt topfit. Sie fühlen sich ausgeglichen, vital und kräftig. Maximal die Größe des Bauchumfanges macht dir ein wenig zu schaffen und schränkt dich in deiner Bewegungsfreiheit ein. Doch egal wie gut du dich fühlst, überanstrenge dich jetzt keinesfalls! Ja, es stimmt. Früher waren die Frauen bis zuletzt mit Arbeit auf dem Acker beschäftigt. Aber zum Glück gibt es jetzt den Mutterschutz. Trotzdem solltest du dir auch zu Hause unter die Arme greifen lassen! Gerade dann, wenn einiges an Hausarbeit ansteht. Schweres Heben solltest du unbedingt sein lassen, denn das kann ein Wehenauslöser sein. Am Wichtigsten ist aber, dass du dich trotz aller Aufregung in Gelassenheit übst.

2. Freezer Meals: Essensportionen vorkochen und einfrieren

Die wichtigste Versorgungsquelle für das Baby bist du. Damit du aber selbst nicht zu kurz kommst, macht es Sinn, portionierte Mahlzeiten vorzukochen und tiefzufrieren. Denn wenn du mal alleine zuhause bist, kannst du schnell eine Portion auspacken und für dich aufwärmen. Natürlich brauchst du aber für die vielen Abfüllpackungen ein Gefriergerät mit moderatem Fassungsvermögen. Oder du lagerst in der Nachbarschaft ein. Sogar Obst und Gemüse für den gesunden Smoothie-Mix kannst du so für die Tage nach der Geburt haltbar machen. Einfach Obst und Gemüse waschen, schneiden und in kleine Tüten abfüllen. Fertig sind die Smoothie-Packs.

Tipp: Kohlgemüse auf jeden Fall weglassen, damit es das Babybäuchlein beim Stillen nicht bläht.

Unsere Tipps für die letzten Wochen der Schwangerschaft

5 Vorbereitungsschritte für deine selbstgekochten Mahlzeiten:

  • Rezepte auswählen – am besten deine allerliebsten Lieblingsspeisen
  • Einkaufsliste zusammenstellen – in Kategorien teilen: Proteinspender, Kohlehydrate (Reis, Nudeln, etc.), Milchprodukte, Gemüse-Wurzeln -Kräuter, Fertigprodukte wie Kokosmilch oder andere Zutaten für Saucen, Gewürze-Öle-Süßmittel (Honig etc.)
  • Großeinkauf planen und durchführen – noch besser: durchführen lassen
  • Nicht vergessen: Tüten, Folien und Tupperware zum Portionieren
  • Kochen! - Koche in großen Töpfen, so als würdest du ein wichtiges Familienfest vorbereiten. Speisen abkühlen lassen, gut verpacken und im Gefriergerät verstauen

3.  Krankenhaus Tasche packen und Survival Paket fürs Wochenbett zusammenstellen

Unsere Tipps für die letzten Wochen der Schwangerschaft

  • Bademantel, Maternity Pyjamas und bequeme Slippers und ganz wichtig: I am Brave Socks
  • Unterwäsche: Still BH,  Stilltops und Stilleinlagen
  • 2 Sets bequeme Jogger mit Tank Tops, Shirts oder gezippten Hoodies
  • Neben dem üblichen Kulturbeutel: Brustcreme und Trockenshampoo nicht vergessen
  • Power Bar Snacks – am besten selbstgemacht
  • Was sonst noch so alles in die Krankenhaus Tasche? In diesem Video verraten wir es dir.
  • Babyerstausstattung gegenchecken! Fehlt noch etwas?

Was sind eure Tipps für die letzten Tage oder Wochen vor der Geburt? Wie habt ihr euch vorbereitet? Was habt ihr eventuell vergessen und würdet es das nächste Mal anders machen? Wir freuen uns auf eure Kommentare. 

Sende diese Seite an einen Freund