Unterwegs Windeln wechseln: Papa und Baby on the road

Mit diesen Tipps & Tricks bist du für alle Fälle gewappnet

21.Jun 2017
Deutsch

Abenteuer: unterwegs Windeln wechseln. Papas sind heutzutage echte Helden. Sie rümpfen gar nicht mehr die Nase, wenn es um so banale Dinge geht, wie die Windeln des Babys zu wechseln. Ganz im Gegenteil. Manche Väter üben sogar schon vor der Geburt, zusammen mit einer Hebamme. Oder sie wickeln bei der Baby Shower um die Wette. Zwar einer Puppe, aber immerhin mit verbundenen Augen. Wenn das Baby dann da ist, wird das Windel wechseln auch für Papa rasch zur Routine. Allerdings im sicheren Hafen, auf der Wickelkommode. Und gerne, solange helfende Hände in der Nähe sind. Die ersten Ausflüge alleine mit Baby sind für dich als frischgebackenen Papa deshalb zweifellos abenteuerlich. Wir haben für dich einige brauchbare Tipps zusammengestellt, damit du auf das unterwegs Windeln wechseln locker bewältigst.

Unterwegs Windeln wechseln: Papa und Baby on the road

Fotos: Shutterstock 

Step 1: Der Wickeltaschen-Check – Sicher ist sicher!

Die Wickeltasche ist definitiv das wichtigste Reise-Utensil. Aber ist auch alles mit dabei?

1. Klar, du brauchst Windeln. Aber wie viele? Das hängt vom Alter des Babys und von der Dauer des Ausflugs ab. Natürlich auch davon, wann das Baby die letzte Mahlzeit hatte. 3 bis 4 Stück Windeln sind vorsichtshalber zu empfehlen. Denn manche Babys scheuen nicht davor, gleich nach dem Wickeln in die frische Windel zu poopsen.

2. Abfalltüten sind ein Muss. Eine Windel die überläuft, willst du sicher nicht ohne Tüte zum nächsten Mülleimer tragen. Dasselbe gilt für andere Hygieneartikel. Das Windel-Päckchen kann außerdem wirklich übel riechen, deshalb verschließe es lieber.

3. Feuchttücher brauchst du für den Baby-Po, oder Wegwerftücher, die du mit Wasser befeuchtest. Und eine Wundsalbe für den geröteten Po. Desinfektionstücher um die Wickelunterlage oder deine Hände zu reinigen. Manche Eltern verwenden lieber Sprays. Das bleibt natürlich euch überlassen. Nur das Baby sollte nicht mit dem Desinfektionsspray in Berührung kommen. Essigwasser im Sprüher kann aber genauso für diesen Zweck eingesetzt werden.

4. Eine Wickelunterlage benötigst du, wenn du das Baby nicht im Kinderwagen transportierst, und darin wickeln kannst. Für den Wagen reicht es, wenn du eine undurchlässige dünne Matte unterlegst. Oder als Variante für Profis, einfach eine Stoffwindel. Die Matratze soll ja sauber bleiben. Wenn du mit dem Baby in der Bauchtrage unterwegs bist macht es Sinn, ein Luftkissen oder eine kleine gepolsterte Matte dabei zu haben. Denn darauf kannst du das Baby bei lauer Sommertemperatur auf einer Parkbank oder in der Wiese wickeln.

Unterwegs Windeln wechseln: Papa und Baby on the road

Step 2: Finde die richtige Örtlichkeit

Nicht jeder Ort ist geeignet, um die Windel des Babys zu wechseln. Und nicht immer ist ein geöffnetes, vaterfreundliches Baby Café an der Ecke. Selbst wenn du das Baby im Kinderwagen wickeln kannst: Winterkälte ist zum Windeln wechseln nicht unbedingt ideal. Auch wenn das in manchen skandinavischen Ländern zur Abhärtung des Babys gehört. Bei Regen, Hagel oder Schneefall wirst du vermutlich ein Dach über dem Kopf suchen. Darin sind wir uns sicher einig. Als Anhaltspunkt, machen wir folgende Vorschläge:

1. Das Einkaufszentrum: Im städtischen Bereich gibt es in der Nähe von Bummelzonen meist ein Shopping-Center. Falls dir dort der Toilettenbereich zu unhygienisch oder unbequem ist, dann findest du sicher eine abgelegene Ecke in einem der Gänge. Diese Variante eignet sich vor allem, wenn du deinen Sprössling im Kinderwagen wickeln kannst.

2.  Drogeriemarkt oder Möbelhaus: Manche Drogeriemärkte oder Möbelhäuser sind mittlerweile sehr familienfreundlich ausgestattet. Sie haben einen Wickeltisch, und bieten oftmals gratis Hygieneartikel für das Baby an. Und falls dir nun doch die Windeln ausgegangen sind, kannst du im Drogeriemarkt gleich den Nachschlag besorgen.

3. Das geräumige Café: Finde ein Café oder Speiselokal, das nicht mit Gästen überfüllt ist. Wenn du das Personal auf eine Wickelgelegenheit ansprichst, wird dir in den meisten Fällen eine ruhige Ecke oder der Wickeltisch in der Damentoilette angeboten. Nach erfolgter Tätigkeit, kannst du dir vor Ort eine wohlverdiente Tasse Kaffee genehmigen.

In diesem Sinne viel Vergnügen bei eurem Ausflug!

Sende diese Seite an einen Freund