Vater werden: Schwangerschaftssymptome beim Papa in spe

Seine Symptome während der „Brutzeit“

18.Jul 2017
Deutsch

Vater werden: Schwangerschaftssymptome beim Papa in spe sind gar nicht mal so ungewöhnlich. Das Phänomen wurde bereits beforscht, wirft aber weiterhin Rätsel auf. Die männlichen Schwangerschaftssymptome werden unter Experten „Couvade-Syndrom“ genannt. Der Begriff stammt aus dem französischen Wort „couver“, was soviel bedeutet wie „brüten“. Doch was steckt wirklich dahinter? Welche Schwangerschaftsanzeichen hat man(n)? Wir versuchen dem Kern der Sache auf die Spur zu kommen.

 

Vater werden: Schwangerschaftssymptome beim Papa in spe Fotos: Shutterstock

 

Welches sind die typischen männlichen Schwangerschaftssymptome?

Hier ist die Antwort relativ einfach: Er hat deine Anzeichen und Symptome.

  • Stimmungsschwankungen

Männer sind tapfer und sie wollen sie nicht zeigen: ihre Gefühlswelt. Seine Freude über das Baby kann aber unmittelbar von tiefer Sorge um die Zukunft und von inneren Konflikten abgelöst werden. Aus Sicht des werdenden Papas werden die eigenen Unsicherheiten über die neue Rolle als zukünftiger Vater meist nicht ernst genug genommen. Das frustriert!

  • Hormonelle Umstellung

Tatsächlich konnten bei werdenden Vätern im Verlauf der Schwangerschaft in diversen Studien Hormonschwankungen festgestellt werden. Während der Schwangerschaft passt sich der Spiegel dem der Frau an. Ein Zeichen der Solidarität und Fürsorglichkeit? Oder sind es vielmehr deine Pheromone, die hormonell erzeugten weiblichen Lockstoffe, die seinen Hormonspiegel beeinträchtigen? Fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse lassen noch auf sich warten. Aber sicherlich werden wird hierüber eines Tages mehr erfahren.

  • Gewichtszunahme

Umfragewerten zufolge liegt der Durchschnitt bei 4 Kilo. Manch ein werdender Papa legt aber schon mal 15 Kilo während der Schwangerschaft der Partnerin zu. Ist der Heißhunger an Süßes Schuld? Oder nur die Tatsache, dass er dir zuliebe plötzlich auf seine sportlichen Aktivitäten verzichtet? Oder will er ganz einfach selbst die Erfahrung machen, wie das ist, wenn einem ein Kugelbauch wächst? Das Phänomen der Gewichtszunahme beim Mann wirft vermutlich die meisten Fragen auf.

Fühlt man(n) sich ausgeschlossen?

Auch wenn die Herren der Schöpfung dies vermutlich weniger gerne hören: Schwangerschaftssymptome beim Papa in spe werden oft auch als Zeichen des Erwachsenwerdens interpretiert. Immerhin steht er nun einer neuen Identität gegenüber. Seine Position als „Nummer Eins“ in der Partnerschaft, gibt er zumindest vorübergehend zugunsten des Neuankömmlings auf. Während des Nestbaus dämmert ihm, dass er eine neue Verantwortung zu tragen hat. Die klassische Rolle des Ernährers und Beschützers kann so manchem Mann einen gehörigen Schreck einjagen. Mit einem Schlag ist die Jugend dahin, und die Erwartungen an seine väterlichen Qualitäten machen ihm möglicher Weise Angst. Ein erster Generationenkonflikt kann sich in ihm breitmachen. Denn er muss dem Älterwerden nun tief ins Auge sehen. Selbst die veränderte Rolle der Partnerin, von Freundin und Geliebter zur Mutter eines neuankommenden Wesens, kann ein mulmiges Gefühl im Mann auslösen. Denn die Zuwendung seiner Partnerin, die ihm bisher das Leben versüßt hat, wird vorerst mal exklusiv dem Baby zuteil werden. Da kann sich ein Mann schon hinten angestellt fühlen. Spielt etwa eine kindliche Eifersucht auf das Baby mit? Beneiden manche Männer unbewusst ihre Frauen, um die Fähigkeit ein Kind zur Welt bringen zu können?

Vater werden: Schwangerschaftssymptome beim Papa in spe

Wo auch immer der Ursprung der männlichen Schwangerschaftssymptome liegt, sobald aber das Baby das erste Mal in Papas Armen liegt, fallen erfahrungsgemäß alle Selbstzweifel in ihm wie von selbst ab. Und die paar Kilo mehr an den Lenden, werdet ihr Eltern schon auch noch los. Spätestens, wenn ihr eurem kleinen Schatz 24/7 hinterherlaufen müsst. Nun wollen wir es aber von allen Männern da draußen wissen: Könnt ihr diese Erfahrungen bestätigen? Welche Schwangerschaftssymptome habt ihr von der liebsten übernommen? Wir sind gespannt auf eure Erfahrungsberichte. 

Sende diese Seite an einen Freund