Vorsicht! Dein Babybauch zieht Besserwisser an!

Blog Gastartikel: Lächeln und Winken

18.Dez 2018
Deutsch

Schwanger zu sein ist eine wirklich ganz wundervolle Zeit – wenn man mal von den eher unangenehmen Begleiterscheinungen absieht. Damit meint Anke von LÄCHELN UND WINKEN den häufigen Harndrang, die fiesen Schlafstörungen... und die Besserwisser. DIE sogar ganz besonders!

Vorsicht! Dein Babybauch zieht Besserwisser an!

Wenn man wie ich erst im hohen Alter von 36 Jahren zum ersten Mal schwanger wird, dann rechnet man mit einer ganzen Menge, aber nicht damit, dass man von Außenstehenden plötzlich für einen Volltrottel gehalten wird, der von Tuten und Blasen keine Ahnung hat und daher zwingend notwendig zu allem beratschlagt werden muss. Natürlich stimmt es, dass man während der ersten Schwangerschaft vieles noch nicht weiß, aber... das heißt nicht, dass wir werdenden Mütter keinen Zugriff mehr auf unser Gehirn haben oder des Nachlesens nicht mehr mächtig sind. Doch das scheinen viele zu denken und gehen uns deshalb 10 Monate intensiv auf die eh schon angespannten Nerven, indem sie uns überschütten mit ihrer Besserwisserei!
 

Alles ändert sich und das macht angreifbar.

Die Schwangerschaftshormone drücken in einigen Bereichen unseres Lebens den Reset-Knopf. Plötzlich nehmen wir uns selbst nicht mehr ganz so wichtig und richten den Fokus neu aus... auf unser wachsendes Baby nämlich. Wir verspüren Hunger und Müdigkeit viel intensiver und müssen dem wie gezwungen nachgehen, sonst flippen wir möglicherweise ein bisschen aus ;) . Und wir lernen, was Bauchgefühl wirklich bedeutet. Denn auf einmal scheinen wir wie aus dem Nichts zu wissen, was wir wann brauchen, was unser Baby braucht und wie wir uns verhalten sollten. Einiges kommt uns komisch vor, aber meistens ist unser vom Bauch gewünschtes Verhalten tatsächlich genau richtig. Nur... können wir es zu Anfang gar nicht glauben. Und das macht uns zu den perfekten Opfern für Besserwisser. Denn die riechen unsere Unsicherheit und bauen darauf auf.
 

Jeder weiß es also besser als die werdende Mama selbst?!

Erwachsene Frauen werden in schwangerem Zustand sehr gerne behandelt, als wären sie kleine Mädchen, die man belehren muss – und das von Leuten, die selbst so wenig Ahnung von der ganzen Nummer haben wie Katzen vom Kühe melken. „Uhhhh, das willst du jetzt essen/anziehen/machen/kaufen? Nein, lass das mal lieber. Glaub MIR, ich kenne mich da aus, weil ich darüber gelesen habe/selbst einen Hund besitze/eine Nachbarin habe, deren Tochter eine Freundin hat, die in der Schwangerschaft rote Schuhe trug.“ Ja, klingt voll bescheuert und das sind diese Gespräche meistens auch. Dennoch fällt es Schwangeren schwer, sich komplett gegen das Gequatsche von Besserwissern abzuschotten.

Doch in Wahrheit ist es ist so: Der von Liebe geleitete Instinkt von Schwangeren, ihr individuelles Bauchgefühl also, ist die definitiv beste Basis, eine starke, selbstbewusste Mama zu werden.

Also, liebe Schwangere, hört darauf! Euer Bauch ist der einzige Besserwisser, auf den ihr immer vertrauen könnt. <3

Sende diese Seite an einen Freund